Spielberichte PDF Drucken E-Mail

Turnier der extra Klasse beim Sportverein in Gablenberg

Am Sonntag den 12.07. war es soweit - die Jungs vom Pfostenberg traten Ihr letztes Turnier in der C-Jugend an. Es sollte noch einmal ein interessantes Turnier werden, um diese Saison abzuschließen, die mehr als erfolgreich für sie lief!

Der erste Gegner hieß VFL Kirchheim -  der im Grunde mit einem Unentschieden gut bedient war (0:0). Plochingen konnte nach mind. 5-6 Torschüssen endlich ein Tor erzielen, das jedoch leider nicht gewertet wurde und der VFL Kirchheim kam nicht ein einziges Mal zum Torabschluss. Immer war schon am 16-Meter-Raum Schluss.

Die zweite Runde ging gegen den SV Fellbach 1, die mit einem souveränen Sieg von 5:0 beendet werden konnte. Danach erreichte man gegen die TSG 1899 Hoffenherrenweiler einen klaren 3:0 Sieg.  Schließlich traf man auf den Gastgeber SV Gablenberg. Dieser versuchte immer wieder mit schnellem Konterfußball Plochingen unter Druck zu setzen - aber leider ohne Erfolg. Die Plochinger Abwehr stand wie ein Bollwerk und somit konnte der Plochinger Sturm durch schnellen Kombinationsfußball den 2:0 Sieg für sich klarmachen.

Plochingen erreichte mit 10 Punkten als Gruppensieger das Viertelfinale. Hier hieß der Gegner erneut SV Gablenberg 1, da der beste Gruppendritte gegen den besten Gruppenersten spielen musste. Plochingen konnte in diesem Spiel leider nur ein 0:0 erzielen und musste ins 11-Meter-Schiessen. Doch unsere Jungs blieben war absolut ruhig und abgeklärt in dieser Disziplin,  was letztendlich den Einzug ins Halbfinale bedeutete.

Im Halbfinale wartete ein alt bekannter Gegner auf uns: der SC Geislingen (Bezirkspokal Gegner). Hier kam es, wie erwartet, zum offenen Schlagabtausch und Geislingen konnte einen Treffer gegen Plochingen erzielen. Aber Plochingen spielte weiter mit Druck und höchster Konzentration und konnte 5 Minuten vor Schluss das 1:1 erzielen. Dies bedeutete zum wiederholtem Male ein Unentschieden und 11-Meter-Schiessen! Aber was soll man sagen? Die „Teufelskerle vom Pfostenberg“ hatten auch hier die Ruhe weg und der Keeper (Batuhan Akalin) konnte einen Ball souverän klären. Plochingen war im Finale!

Hier ging es wieder gegen den VFL Kirchheim, nur jetzt ging es um „alles oder nichts“. Plochingen war von der ersten Minute an am Drücker und erzielte gleich zu Beginn das 1:0. In der zweiten Hälfte der Spielzeit traf Plochingen zum 2:0. Die Kirchheimer spielten zunehmend härter,  aber unsere Jungs ließen sich dadurch nicht beeindrucken. Kurz vor Abpfiff kam es zu einem fragwürdigen Elfmeter für die Kirchheimer, die dadurch den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielen konnten. Doch kurz nach dem erneuten Anpfiff kam auch schon der endgültige Abpfiff und Plochingen war Turniersieger!

 

Fazit: Plochingen hat in dieser Saison nur ein einziges Spiel verloren, in der Halle 2x unentschieden gespielt und ansonsten alle Spiele gewonnen. Dies ist das Jahr der Plochinger C1-Junioren und wir hoffen, dass uns auch die nächste Saison wieder schönen Fußball bescheren wird. Aber egal was kommt und wie es kommt: die Fans stehen immer hinter euch, denn wir sind ein Team - DAS TEAM!!!

 

Wir sind ein Team

Bezirkspokalsieger (anfangs 85 Mannschaften am Start), souveräner Sieger der Leistungsstaffel  und Gewinner eines hochkarätig besetzten internationalen Turniers in Rovereto (Italien).  Die  C-Junioren des FV Plochingen haben in dieser Saison im regionalen Jugendfußball deutliche Akzente gesetzt und überregional für Aufsehen gesorgt. Ein klasse Leistung der Spaßtruppe vom Pfostenberg, die quasi seit Babinizeiten zusammenspielt und im Lauf der Jahre durch einige Schulfreunde verstärkt wurde.  Auch das ist in der Region ziemlich einmalig – zumindest auf dem sportlichen Niveau.  Leistungsorientiert mit sozialem Anspruch, dafür steht auch Micha Zweigle, der die Jungs seit acht Jahren engagiert trainiert und zusammenhält – seit dieser Saison   unterstützt durch Torwartrainer Armin Heinze.  Ein Konzept, das seit Jahren gut funktioniert und mit dem Triple, wie es im Profifußball heißt,  seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht hat. Denn eines ist klar: Die Truppe bleibt am Ball – inklusive Trainer. Schließlich hat gerade diese Saison gezeigt, was für ein Potenzial in ihr steckt. Vom Torwart, der auch mal in der Abwehr spielt, bis zum  Ausnahmestürmer, der als Innenverteidiger oft auch die Abwehr organisiert  hat – dieses Team lebt von sportlichen Könnern,  ausgeprägten Persönlichkeiten, Einsatz und Zusammenhalt. „Wir sind ein Team“, dieser Schlachtruf ist bei den Jungs vom Pfostenberg keine Floskel, sondern das Erfolgskonzept.  Das hat sich auch im letzten Spiel in der Leistungsstaffel  eindrucksvoll gezeigt.  Beim 7:0-Sieg hatte der Tabellendritte Denkendorf gegen das  schnelle Kombinationsspiel der Plochinger nichts entgegenzusetzen. Der Staffelleiter zeigt sich bei der Wimpelübergabe von der Leistung des neuen Staffelsiegers jedenfalls schwer beeindruckt.  Ähnlich dürfte es auch einigen Erwachsen gegangen sein, als die Spaßtruppe kürzlich beim Elfmeterturnier in Köngen ernst gemacht hat und im Teilnehmerfeld von 42 Mannschaften auf Platz 1 landete.

 

Das Team: Jasper Wolf, Albion Selmani, Baran Ates, Batuhan Akalin, Dennis Verljicak, Emre Deniz,Ercem Salman, Ersin Horos, Fabio Ferrari, Hadi Nasrullah, Malte Kaiser, Matthias Metzler, Pascal Klein, Raphael Walter, Steven Schötz, Tim Schaible,Trainer Michael Zweigle und Armin Heinze

 

C-Junioren - Das Triple klargemacht

Das ist „das Triple“, wie man im Profifußball sagen würde: Nach dem tollen Sieg beim internationalen Turnier in Rovereto (Italien) und dem Sieg im Bezirkspokalfinale haben die Plochinger C-Junioren nun auch den 1. Platz  in der Leistungsstaffel klargemacht. Durch den 1:0-Sieg gegen den VfB Reichenbach ist das Team vor dem letzten Spieltag uneinholbar an der Spitze.  Reichenbach war der erwartet starke Gegner, der die ersten 15 Minuten ordentlich Druck  aufbaute.  Im Laufe des kampfbetonten Spiels gewann Plochingen nach und nach die Oberhand, konnte aber klarste Chancen nicht verwerten, weil der Reichenbacher Keeper klasse gehalten hat.  Aber auch wegen des ausgesprochenen „Schusspechs“ - um es gnädig zu formulieren.  Hinzu kam noch das etwas schlampige Passspiel in die Spitze. Gegen Ende des Spiels verschafften sich die Jungs vom Pfostenberg aufgrund ihrer guten Kondition deutlich mehr Räume.  Baran war es dann schließlich, der sich über rechts nach innen durchkämpfte und blitzsauber mit links zum 1:0 abschloss - zur großen Freude des Trainerteams und der höchst engagierten Fans, die fast geschlossen das neue FV-Fanshirt getragen hatten und als „12. Mann“ sicher mit zum Sieg beigetragen hatten.

Es spielten:  Jasper, Scally, Ercem, Steven, Ersin, Matthias, Batuhan, Dennis, Fabio,  Albion,  Hadi, Malte, Baran, Philip und Emre.

 

Leistungsstaffelspiel der C-Jugend FV Plochingen gegen den TSV Köngen 5:3


Nach dem gewonnenen Bezirkspokalspiel musste nun auch ein Sieg um das Rennen in der Meisterschaft her – das war allen klar! Aber gegen den TSV Köngen tat man  sich in den letzten Jahren schon immer schwer.  Schon in der Hinrunde in Köngen konnte man am Ende gerade noch so gewinnen. Und auch dieses Mal – wie gehabt.  Wir erspielen uns Chancen, nutzen sie aber nicht und Köngen? Wenige Chancen, dafür fast jeder Schuss ein Treffer. Man darf allerdings nicht ganz außer Acht lassen, dass an diesem Tag beide Innenverteidiger verletzt waren und Plochingen somit ohne „echte“ Innenverteidigung ins Spiel gehen musste. Zu Beginn kamen die Plochinger durch schnelle Kombinationen zu 2 - 3 Torchancen, die leider nicht konsequent zu Ende gespielt wurden.  Dafür fiel nach ca. 15 Minuten ein Bilderbuch-Tor, eine echte Augenweide.  Der Gegner wurde teilweise schwindlig gespielt und die Köngener Abwehr konnte dem nichts entgegensetzen. Aber auch dieses Mal konnten die Köngener dennoch in kürzester Zeit den Ausgleich erzielen. Durch einen Plochinger Abwehrfehler bekam Köngen einen Elfmeter  und nahm dieses Geschenk an.  Danach machte der FVP  zunehmend Fehler.  Das Zusammenspiel aus den ersten Minuten war nicht mehr da und es gab zu wenig  Kommunikation auf dem Platz. Das nutzte der Gegner aus und ging dann sogar mit einer 2:1- Führung in die Pause. In der 2. Halbzeit konnten unsere Jungs, ebenfalls durch einen Elfmeter, den Ausgleichstreffer erzielen. Aber Köngen gelang erneut der Führungstreffer zum 3:2. Kein herausgespieltes Tor, sondern ein Treffer, der aus einem wahrlichen Sonntagstreffer resultierte. Der Schuss ging durch die Abwehr. Früher hätten wir diese Spiele verloren. Doch unsere Jungs haben dazugelernt. Sie behielten in dieser Phase die Nerven, spielten jetzt wieder offensiver und machten mehr Druck nach vorne. Köngen konnten diesem Druck nicht standhalten und  mit Ersins Ausgleichstreffer zum 3:3 war Plochingen wieder im Spiel zurück.  Zum Glück gelangen noch zwei weitere Treffer und so konnten unsere Jungs einen wichtigen Sieg im Kampf um die Meisterschaft einfahren.

Fazit: Das Spiel war insgesamt nicht das schönste Spiel unserer Jungs, aber unterm Strich zählt das Ergebnis und das passt, denn die 3 Punkte bleiben in Plochingen und so träumt man den Traum vom Triple weiter. Auch die besten Mannschaften der Welt haben Tage, an denen es nicht so läuft, wie man sich das vielleicht erhofft.  Wenn man bedenkt, was unsere Jungs in dieser Saison schon alles geleistet haben, muss so ein Spiel auch mal drin sein.

 

Pokalfinale Bezirkspokal FV Plochingen gegen FV Nürtingen 3:2

Die C-Jugend des FV Plochingen hat am 16.5. in Jesingen ein neues Kapitel in der Vereinsgeschichte geschrieben. Erstmals ist eine Jugendmannschaft Bezirkspokalsieger geworden! Ursprünglich waren 85 Mannschaften am Start. Schon alleine das Erreichen des Finales war also schon ein toller Erfolg! Entsprechend gut vorbereitet und heiß auf den FV Nürtingen ging man in das Spiel. Viele Fans waren aus Plochingen mitgereist und sorgten für viel Stimmung auf den Rängen. Ein Finalspiel ist immer etwas Besonders. Das merkte man den Trainern und Spielern an. Überraschend früh gelang dem FV Plochingen das 1:0  durch Rapha. Der frühe Führungstreffer gab den Plochingern die  nötige Sicherheit und so konnte man sich weitere Chancen herausspielen. Doch der Gegner stellte sich auf die Plochinger ein, war sehr aggressiv am Mann und gewann so im Verlauf des Spiels immer mehr die entscheidenden  Zweikämpfe. Die kleinen, wendigen Spieler des FV Nürtingen machten den Plochingern das Spiel schwer und kamen dadurch immer wieder gefährlich vor das Plochinger Gehäuse. Die ersten Großchancen der Nürtinger konnte Torwart Jasper noch parieren, doch der FV Nürtingen erhöhte den Druck und erzielte dann schließlich doch den Ausgleichstreffer.  Der Schock saß tief und unsere Jungs waren für kurze Zeit wie gelähmt. Nichts lief mehr zusammen und die Nürtinger witterten ihre Chance. Noch vor dem Halbzeitpfiff gelang den Nürtingern das 2:1. Plochingen nutze die Halbzeitpause und angetrieben von den Fans kamen die Spieler – nach dem Motto „jetzt erst Recht“ hochmotiviert aufs Feld zurück. Die Fans feuerten  ihre Jungs immer wieder an und Plochingen kam wieder zu Torchancen. Aber auch Nürtingen war immer brandgefährlich. Die Zuschauer blickten immer wieder auf die Uhr. Wie lange noch ? Es blieb nicht mehr viel Zeit. Der Ausgleich musste her, um zumindest in die Verlängerung zu kommen. Und dann fiel doch tatsächlich noch das 2:2 durch Emre. Ein offener Schlagabtausch auf Augenhöhe – ein typisches Finale mit allem, was dazu gehört. Nervenaufreibend für Trainer und Zuschauer. Die Schlussminute war angebrochen und viele waren gedanklich schon in der Verlängerung. Doch in der buchstäblich letzten Sekunde konnte Baran (auf besonderen Wunsch des Fanbeauftragten) das entscheidende 3:2 erzielen. Der darauffolgende Schlusspfiff erlöste alle und der Jubel war grenzenlos. Nach dem Turniererfolg in Italien folgte nun auch noch der Sieg im Bezirkspokalfinale und die Mannschaft kann nun sogar tatsächlich das Triple holen. Einfach grandios, was unseren Jungs da gelungen ist. Erst im Finale musste Japser zum ersten Mal überhaupt im Tor hinter sich greifen, denn bis dahin hatte er kein einziges Gegentor bekommen! Konsequentes Training, ein guter Zusammenhalt und nicht zuletzt Spaß auf dem Spielfeld – das ist wohl das Geheimnis ihres Erfolges. Und natürlich auch die Unterstützung der Familien, Freunde, Vereinskameraden und des Vorstandes trug ihr Übriges zum Erfolg bei. Danke allen dafür!

1 Woche später wurde die Wette der Jungs eingelöst: die Haare sind ab! Jetzt kann man sie wirklich kaum mehr auseinanderhalten.

Gratulation zu dieser geschlossenen Mannschaftsleistung!

 

Punktspiel in der Leistungsstaffel 1 FV Plochingen -  TB Ruit 5:1


Die C 1 Junioren des FV Plochingen bestimmten von Anfang die Partie und erspielten sich zahlreiche Chancen. Die Mannschaft trat gewohnt geschlossen auf und Dennis erzielte bereits nach 2 Minuten das 1:0. Die Jungs kombinierten teilweise fast nach Belieben und hatten den Gegner im Griff. Die Ruiter versuchten mit langen Bällen über ihre Außenbahnen zum Erfolg zu kommen, doch die Plochinger Abwehrreihe stand wie immer sehr sicher und war fast immer einen Schritt schneller am Ball als der Gegner. Die Plochinger nutzten die Räume, liefen aber immer wieder ins Abseits. In der 19. Minute war es dann aber soweit,  und Ersin konnte auf 2:0 erhöhen. Mit diesem Spielstand ging es dann in die Halbzeitpause. Nach der Pause das gleiche Bild. Plochingen dominierte und Steven gelang 6 Minuten nach Wiederanpfiff das 3:0. Die Ruiter suchten nun über Einzelaktionen ihre Chance und das führte dann auch prompt zum 3:1. Der Ruiter Spieler startete auf der rechten Seite zum Alleingang und konnte nicht entscheidend gestört werden. Unser Torhüter Jasper, der bis dahin nichts zu tun hatte, war machtlos. Der Ruiter Anhang bejubelte den Treffer, als hätten sie gerade die Meisterschaft gewonnen. Plochingen benötigte ein paar Minuten, um wieder in den Spielrhythmus zu kommen. Sie legten dann aber noch eine Schippe drauf und mit zunehmender Spieldauer machte sich mehr und mehr auch die läuferische Überlegenheit der Plochinger bemerkbar. Unsere Jungs konnten dann nur noch durch Fouls gestoppt werden und weitere Treffer waren vorprogrammiert. Baran erzielte in der 63. Minute per Foulelfmeter das 4:1 und Steven krönte seine starke Leistung mit einem sehenswerten Treffer zum 5:1. Nach einem Sprint über das halbe Feld schnappte er sich das Leder noch vor dem Ruiter Spieler und schloss anschließend mit einem Solo ab.

Fazit:  Kompliment an die Jungs ! Sie überzeugten in allen Mannschaftsteilen und sind zu Recht ein absoluter Favorit für den Titel in der Leistungsstaffel 1.

 

Leistungsstaffelspiel in der C-Jugend FV Plochingen gegen den TSV Denkendorf 3:0

Geht doch! Am Samstagnachmittag um 15:00 Uhr war Anpfiff zum Spiel gegen den TSV Denkendorf: ein Spiel um Tabellenplatz  1 in der Leistungsstaffel.  Bereits nach kurzer Zeit dominierten die Jungs aus Plochingen das Spiel und kombinierten sich immer wieder gefährlich vor das  gegnerische Tor. Denkendorf versuchte immer wieder durch hohe Bälle auf Ihren Stürmer Plochingen in die eigene Hälfte zu drängen, aber die Abwehr um  Raphael  lies keine großen Chancen zu. Lediglich einmal gelang dies, doch Jasper, unser Torwart, erkannte die Gefahr rechtzeitig  und eroberte sich im Zweikampf den Ball.Eigentlich hätte es schon 2:0 in der ersten Halbzeit stehen müssen,  aber der Schiedsrichter entschied  bei den beiden erzielten Plochinger Treffern jeweils ein Abseits und so musste das Plochinger Team mit 0:0 in die Halbzeit gehen.In der zweiten Halbzeit legte der FV Plochingen noch eine Schippe drauf und hielt so das Team aus Denkendorf fast nur noch in deren Hälfte.  Folgerichtig fiel dann auch endlich das lang ersehnte 1:0. Ein sauberer Pass von Raphael zu Dennis,  der spielt den tödlichen Pass zu Steven, der dann zum 1:0 abschließen konnte! Der Bann war gebrochen und ab jetzt konnte die Plochinger Jungs nichts mehr stoppen. Die Mannschaft überzeugte mit gutem Kombinationsspiel vor dem Denkendorfer Tor und Emre konnte dann mit den Treffern zum 2:0 und 3:0 das Spiel entscheiden.Große Klasse Jungs !

Fazit: Nach dem verlorenen Spiel gegen den VFB Reichenbach/Fils haben unsere Jungs gezeigt,  dass dies ein Ausrutscher war  und gegen Denkendorf hat man dann auch klar und verdient gewonnen. Jetzt gilt es, sich voll auf die nächste Aufgabe zu konzentrieren, denn bereits am Mittwoch steht das Halbfinale im Bezirkspokal an und unsere Jungs wollen unbedingt ins Finale. Der Traum vom Triple geht weiter  (Internationales Turnier Italien gewonnen. Meisterschaft momentan 1. Platz und Bezirkspokal Halbfinale)! Wenn unsere Jungs konzentriert mit Disziplin und Ehrgeiz rangehen, ist alles möglich! Und eins ist sicher, die Fans glauben an das Triple genauso wie unsere Jungs, also kommt alle am Mittwoch, den 29.04.2015, Anpfiff 18:30 Uhr, auf den Berg. Jeder Fan zählt!!!

 

Leistungsstaffelspiel in der C-Jugend VFB Reichenbach/Fils gegen den FV Plochingen 4:2

Die erste Niederlage seit Saisonbeginn - aber auch die Jungs vom FV Plochingen können und dürfen verlieren! Von Anfang an machte der VFB Reichenbach Druck und Plochingen kam nicht richtig ins Spiel. Keine Pässe kamen an und Reichenbach, mit seinen körperlich recht großen Spielern, konnte viele Bälle schon aus der Luft abfangen und sofort wieder in den Konter gehen. So konnten sie  Plochingen massiv unter Druck setzen. Nach ca. 15 Minuten gelang es unseren Jungs ins Spiel zu kommen und kamen schließlich immer wieder gefährlich vor das Tor der Reichenbacher. So kam es zum Führungstreffer 0:1. Doch Reichenbach konnte schnell zum 1:1 ausgleichen. Plochingen gab bis zur Halbzeit Vollgas und konnte seine Führung auf 1:2 ausbauen. In der zweiten Halbzeit wollte nichts mehr gelingen, die Abwehr kam immer mehr unter Druck und gut rausgespielte Tore wurden nicht abgeschlossen. Reichenbach spürte: „ Da geht noch was!“ und konnte schließlich 15 Minuten nach der Halbzeitpause zum 2:2 ausgleichen.  Durch lange Bälle in die Sturmspitze erkämpften sich die Reichenbacher einen Elfmeter, der zum 3:2 Führungstreffer führte. Danach kam Plochingen durch sehr offensives Spiel immer wieder gefährlich zum gegnerischen Tor, schaffte auch 2 Torabschlüsse -  die aber leider nicht ins Netz „wollten“. Reichenbach nutzte die Lücken hinten und baute diese Chance durch einen schnellen Konter zum Endergebnis von 4:2 aus.

Fazit: Wenn man berücksichtigt, dass die Jungs von Plochingen vor 2 Wochen den Turniersieg beim internationalen Turnier in Italien, 3 Tage zuvor im Bezirkspokal gegen den Bezirksstaffelersten gewonnen hatten und im Spiel gegen Reichenbach auf 2 Verteidiger verzichten mussten, kann es auch zu solch einem Ergebnis kommen. Aber die Jungs sind nicht vom Platz gegangen und haben es akzeptiert,  sondern lediglich zur Kenntnis genommen und gesagt:  Wir müssen weiterhin hart trainieren und Vollgas geben! Noch ist nichts verloren! Genauso sehen das auch die Trainer und Fans. Im nächsten Spiel gibt es eine neue Chance.

 

C-Junioren des FV Plochingen im Bezirkspokal gegen Weilheim erfolgreich

Es war der erwartet schwere Pokalfight.  Aber nach dem Abpfiff sind die C-Junioren des FV Plochingen beim  TSV Weilheim (Bezirksstaffelerster) als verdiente Sieger vom Platz gegangen.  Die erste Halbzeit war geprägt durch gegenseitigen Respekt und der Angst, jeweils in Rückstand zu geraten.  Das Team vom Pfostenberg konnte sich aber leicht Feldvorteile verschaffen – und hat sich mit einigen rasant vorgetragenen Angriffen sehr gute Chancen herausgespielt.  Leider ohne Torerfolg. Selbst ein regulär geschossenes Tor von Baran wurde wegen angeblicher Abseitsposition nicht anerkannt. So ist das Leben. Und hätte Torspieler Jasper kurz nach der Pause im Eins gegen Eins  mit einem Weilheimer Stürmer nicht dominiert, hätte es geheißen: Wer seine  Chancen nicht nutzt, wird bestraft.  Zumal Weilheim im weiteren Spielverlauf beträchtlichen Druck aufbaut und Plochingen das Spiel aus der Hand gab. Bis sich Steven über rechts in bewährter Manier durchtankte und den Ball vor dem Torwart für Emre auflegte: 0:1 für die Jungs aus Plochingen, die diesen Vorsprung bis zum Schluss gegen einen immer stärker werdenden Gegner tapfer verteidigten.

Jetzt geht es im Halbfinale des Bezirkspokals gegen den SC Geislingen.

Es spielten: Jasper, Steven, Rapha, Ercem, Ersin, Dennis, Matthias, Tim, Fabio,  Malte, Albion, Hadi, Baran, Emre und Philip.

 

Spektakulärer Sieg beim internationalen Jugendfußball-Turnier in Rovereto(Italien)

NK Kjuc, Ardor Bollate, FC Stars, US Lizzana, US San Rocco, ASD Mori-S.Stefano, beim internationalen Fußballturnier im italienischen Rovereto (Trentino) hatten es  die C-Junioren des FV Plochingen mit  klingenden Namen und starken Gegner zu tun - wie schon im vergangenen Jahr. Damals allerdings mit mäßigem Erfolg – sowohl optisch, als auch sportlich.  Kein einheitliches Outfit und als jüngerer Jahrgang „nur“ Platz 17.

Dieses Jahr sollte es in mehrfacher Hinsicht anders aussehen. Denn beim 28. Fußballturnier in der „citta della pace“, der Stadt des Friedens, hatten die Jungs aus Plochingen vom Start weg eine gute Figur gemacht - und hatten am Ende die Nase vorne.

„Jetzt geht die Sonne auf“, so der Kommentar verschiedener Teilnehmer beim Friedensmarsch der Jugend Europas durch die Gassen von Rovereto. Kein Wunder, Dank  einem großzügigen Sponsoring von Frank Ferrari war das in einheitlich knalligem Gelb gekleidete Team vom Pfostenberg schon optisch eine Attraktion. Was seine Entsprechung auf dem Spielfeld fand. Allerdings erst, nachdem sich das Team von den rüden Attacken aus dem ersten Spiel gegen die Mannschaft aus Bosnien-Herzegowina erholt hatte. Trotz einiger angeschlagener Spieler hatte sich Plochingen gut präsentiert und es mit etwas Glück ins Halbfinale geschafft.

Von da an gab’s kein Halten mehr. Nach dem souveränen Sieg gegen US San Rocco war klar: Plochingen hat es ins Finale geschafft,  spielt im großen Stadion von Rovereto und muss sich keinen  Pokal beim Decathlon kaufen.  Der Gegner hieß ASD Mori-S. Stefano.  Es ertönten die Nationalhymnen Italiens und Deutschlands. Abklatschen,  Anpfiff 18:30 Uhr und dann gings’s los– „il spettacolo“, wie der Stadionsprecher im Verlauf des Spiel wiederholte: Plochingen ging relativ früh mit zwei Treffern in Führung, Mori glich noch vor der Halbzeitpause aus,  danach ging Plochingen wieder in Führung – zuhause in Plochingen an den Handys, quasi verbunden per live-Kicker, ging der „Herzkasper“ um -  wieder der Ausgleich, dann das 4:3 und schließlich das 5:3 für Plochingen. Die Truppe jubelte, die Menge tobte. Das war der Wahnsinn – und das im Zeichen von „Maria Dolens“,  der Friedensglocke hoch über Rovereto.  Ein Gesamt-Spektakel, das mit einem sensationellen Feuerwerk nach den Siegerehrungen einen würdigen Abschluss fand.

Vielen Dank den 4 Begleitern – allen voran dem Trainer Michael Zweigle – die die Jungs gecoacht und mit viel Optimismus aufgetankt haben. Auch für die Erwachsenen war es ein Erlebnis der besonderen Art – Grazie di cuore!

 

Leistungsstaffelspiel in der C-Jugend TSV Köngen gegen den FV Plochingen 2:3

Das wird kein leichtes Spiel - Das war von Anfang an klar. Schon in den ersten Minuten war die taktische Ausrichtung der Köngener zu erkennen. Defensiv gut stehen und auf Konter lauern. Nur so konnte man gegen diesen FV Plochingen bestehen. Das schmeckte unseren Jungs gar nicht und sie taten sich dementsprechend schwer. Der Gegner agierte aggressiv und Plochingen kam nur zu wenig zwingenden Aktionen. Die wenig herausgespielten Torchancen wurde dann auch noch leichtsinnig vergeben. In der 20. Spielminute dann aber doch noch der Führungstreffer für den FVP zum 0:1.  Es wurde besser und 10 Minuten später dann das  2. Tor für Plochingen. Mit dieser 2-Tore- Führung im Rücken versuchte Plochingen nun das Ergebnis zu verwalten und beschränkte sich nun auf die Defensive -  sehr zum Leidwesen der Zuschauer! Kurz vor der Halbzeit waren die Plochinger Jungs gedanklich wohl schon in der Halbzeitpause, als Köngen durch einen Eckball den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielte. Köngen war zurück im Spiel und trat in der 2. Hälfte dementsprechend motiviert auf. Sie erhöhten den Druck, weiter als über den 16-Meter-Raum kamen sie jedoch nicht hinaus. Aber sie attackierten die Plochinger immer wieder früh und so entstanden für unsere Jungs vom Pfostenberg auch immer wieder Räume zum Kontern. Plochingen nutzte diese Freiräume und drang nun wieder öfter in den gegnerischen Strafraum ein. Köngen konnte bei einer dieser Chancen nur durch ein Foul Schlimmeres verhindern.  Plochingen verschoss den fälligen Elfmeter und vergab so die Chance zur Vorentscheidung. Unsere Jungs rannten weiter an und Köngen konnte nach einer guten Kontermöglichkeit zum 2:2 ausgleichen. Jetzt wurde das Spiel zu einem richtigen Fight, Plochingen wollte die 3 Punkte und Köngen wäre mit dem 2:2 zufrieden gewesen. Durch ständiges Pressing und erhöhtes Risiko hätte Köngen dann sogar fast noch die Führung erzielen können, aber unser Torwart Lukas konnte dank seiner sehr schnellen Reflexe Schlimmeres verhindern. Plochingen wollte den Sieg und so wurde in den letzten Minuten um jeden Ball gekämpft.  Köngen wechselte nun im Minuten-Takt Spieler aus, um Zeit zu gewinnen und beschränkte sich nun nur noch darauf, das Ergebnis zu verteidigen und agierte mit langen Bällen. Die Plochinger Jungs mussten Ihre letzten Kräfte mobilisieren und gegen dieses Köngener Bollwerk ankämpfen. Es waren nur noch wenige Minuten zu spielen und die Zuschauer hatten bereits mit der Punkteteilung gerechnet, als unser Kapitän Steven dann doch noch den erlösenden Siegtreffer erzielen konnte. In einem harten Duell ging so Plochingen dann doch als Sieger vom Platz. Die mitgereisten Zuschauer applaudierten, die Erleichterung war ihnen anzusehen. Puh ! Geschafft!

Fazit: Man sollte einen Gegner nie unterschätzen, auch dann nicht wenn man  mit 2 Toren führt. Auch wenn man nicht seinen besten Tag hat, kann man sich belohnen, wenn man alles gibt und trotzdem an sich glaubt.

Es spielten: Lukas,Raphael, Steven, Ercem, Ersin, Tim, Matthias, Dennis, Albion, Emre, Baran, Malte, Fabio, Hadi, Jasper

 

Leistungsstaffelspiel der C1 –Junioren TB Ruit gegen den FV Plochingen 0:10

Das zweite Punktspiel in dieser Saison wurde angepfiffen und schon nach kurzer Zeit hatte Plochingen leichtes Oberwasser. Durch schnelles Kurzpassspiel und dem ständigen Zug zum Tor kam Plochingen immer wieder gefährlich vor das Tor der Ruiter Mannschaft. Nach ca. 15 Minuten lief das  Spiel nur noch auf ein Tor und zwar auf das des TB Ruit. Aus der Not heraus wusste sich ein Ruiter Spieler nur noch mit einer Notbremse zu helfen – leider erfolgte dies im Strafraum und somit erhielt die Plochinger Mannschaft einen Elfmeter. Baran konnte diesen Elfmeter absolut sicher verwandeln, danach fielen in der ersten Halbzeit weitere 4 Tore. In der zweiten Halbzeit wurde Jasper, unser Torwart, kurz nach Anpfiff  getestet und bestand auch. Dies war die einzige gefährliche Tor Szene vor dem Plochinger Tor, danach legten unsere Jungs los und schmissen ihre „Torfabrik“ an. So folgten weitere 8 Tore und der Endstand von 0:13 konnte sich sehen lassen. Der Schiedsrichter war wohl hier leider etwas überfordert und zählte schließlich nur 10 Tore -  womit Plochingen sehr gut leben kann  und der TB Ruit nicht unzufrieden sein sollte.

Fazit: Unsere Jungs haben sich sehr gut weiter entwickelt durch Ehrgeiz, Fleiß und Disziplin. Dies zeigt sich schlussendlich in den Spielen und an den Ergebnissen. Jungs, weiter am Ball und im Training bleiben, richtig mitmachen und wir werden noch viele Siege einfahren und dem Kreis Esslingen zeigen was die C1-Junioren vom FV Plochingen zu bieten haben!

Es spielten: Jasper, Steven, Rapha, Ersin, Ercem, Tim, Matthias, Dennis, Baran, Emre, Albion, Fabio, Hadi, Malte

Erfolgreicher Waffelverkauf der C1-Junioren

Beim Plochinger Frühling zeigten unsere Jungs noch andere Qualitäten: am Waffeleisen macht ihnen so schnell keiner etwas vor! Geschätzte 250 Waffeln haben sie an diesem Nachmittag an den Mann/die Frau gebracht und so ihre Reisekasse für das Turnier in Italien aufgebessert. Tolle Leistung! Danke allen, die geholfen haben und vor allem den Müttern, die so viel Waffelteig gemacht haben!

 

Leistungsstaffelspiel in der C-Jugend FV Plochingen  gegen den TV Unterboihingen 7:0

Dies war ein Saisonstart wie im Bilderbuch: Die Plochinger Jungs konnten schon in den ersten 5 Minuten das 1:0  für sich erzielen. Danach wurde es etwas schwieriger, da die Gegner hinten gut verteidigten und der Torwart einige Abschlüsse gut zu verteidigen wusste. Plochingen hatte zunächst Probleme das Spiel aufzubauen, weil Unterboihingen ständig den Spielaufbau störte. Doch nach ca. 20 Minuten war die Partie in der ersten Halbzeit ein Spiel nur auf ein Tor - und zwar auf das der Unterboihinger. Kurz vor der Halbzeit fiel auch noch das zweite Tor und Plochingen konnte zufrieden in die Pause gehen. In der zweiten Halbzeit konnte sich Unterboihingen nochmals in den ersten 15 Minuten etwas aufbäumen und kam durch 2 Eckbälle gefährlich vor das Plochinger Tor, allerdings war sich die Abwehr von Plochingen einig: heute lassen wir nichts rein und unser Torwart Lukas schloss sich dem ohne Widerspruch an! Danach wurde die Partie immer klarer -  der Gegner hatte Mühe, den Ball noch aus seiner eignen Hälfte zu bekommen, was schlussendlich durch geschicktes Kombinationsspiel und dem Drang zum Tor mit weiteren 5 Toren belohnt wurde! Wenn man auch noch berücksichtigt, dass viele Tore nicht gemacht wurden, weil man nicht konsequent genug versuchte das Tor zu erzielen, darf man sagen, dass Unterboihingen  mit diesem Ergebnis gut bedient war!

Fazit: Weiter so Jungs! Es ist noch ein weiter Weg bis zur Meisterschaft, aber wenn wir weiterhin so hart trainieren und der Konkurrenz immer einen Schritt voraus sind, dann werden wir auch die künftigen Gegner schlagen.

Es spielten: Lukas, Malte, Tim, Albion, Ercem, Dennis, Steven, Jasper, Fabio, Ersin, Philip, Baran, Rapha

 

Letztes Quali- Leistungsstaffelpunktspiel Wernauer Sportfreunde gegen den FV Plochingen: 0:16

„Auf zur letzten Runde in der Quali-Leistungsstaffel“  hieß es am Samstag und bei strahlendem Sonnenschein und vor vollen Rängen ging es zum letzten Spiel vor der Winterpause! WSF gegen FV Plochingen – kaum war das Spiel angepfiffen, wurde sofort deutlich, dass Plochingen auch in diesem Spiel das klar dominantere Team auf dem Platz sein würde. Bereits der erste Angriff in der ersten Spielminute wurde gefährlich vor das Tor der Wernauer vorgetragen und hätte eigentlich auch schon die Führung sein müssen. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor und Wernau stand, wie Gibraltar im Spiel gegen Deutschland, in der eigenen Hälfte und verteidigte mit allen Spielern ihr Tor. Diese Taktik ging zunächst auch auf und es dauerte bis zur 10. Minute bis Plochingen dann den ersten Treffer erzielte. Die weiteren Plochinger Tore fielen dann im 3-Minuten-Takt und so musste Wernau mit einem 0:8 in die Halbzeit gehen. Die Jungs aus Wernau gaben alles, hatten aber im Grunde unserem Team nichts entgegenzusetzen. Sie versuchten es, wie alle unsere anderen Gegner auch, immer wieder mit weiten Bälle das Spiel vom eigenen Strafraum fernzuhalten, um sich Luft zu verschaffen. Allerdings landeten diese Bälle meist im Mittelfeld und es ging sofort wieder in Richtung Wernauer Strafraum. Am Ende hieß es dann 0:16 für die Plochinger Jungs vom Pfostenberg. Eine klasse Leistung der gesamtem Mannschaft, wobei wir heute unserem Fabio, unser Allrounder auf dem Platz, ein Sonderlob aussprechen wollen. Fabio ließ mit einem Fallrückzieher die komplette Wernauer Abwehr alt aussehen. Ein Traumtor! Wir haben es geschafft, Jungs!  Tabellenerster mit einem Torverhältnis von 94:2 Toren. Noch 6 und wir hätten die Hundert geschafft! Gar nicht dran zu denken, wie viele Tore es geworden wären, hätten wir nur einen Teil der zahlreichen nicht verwerteten Chancen genutzt. Nicht zu vergessen die Tore aus dem Bezirkspokal.

Fazit: Plochingen war definitiv die beste Mannschaft in der Quali-Leistungsstaffel 2 und hat sich durch harte Arbeit, konsequentes Training und Spaß am Fußball verdient auf Platz eins gespielt. Sonderlob an die ganze Mannschaft, die Trainer, den Manager, die Eltern und Organisatoren! Zur Belohnung gab es von den Trainern 2 Original EL Bälle als Spielbälle für die Leistungsstaffel 2015!

 

Quali-Staffelspiel C Junioren: FV Plochingen  - TV Hochdorf  11:0

Der TV Hochdorf war zu Gast auf dem Pfostenberg und bereits beim Einlaufen konnte man erkennen, wie selbstbewusst unsere Jungs in dieser Runde auftreten und mit wieviel Respekt auch dieser Gegner in die Partie ging. Hochdorf beschränkte sich zwangsläufig auf die Defensivarbeit und versuchte möglichst lang auf „zu Null“ zu spielen. Das Konzept ging zunächst sehr gut auf. Plochingen dominierte, rannte an und erspielte sich von Beginn an Chance um Chance, scheitere aber immer wieder beim Abschluss. Und so dauerte es bis zur 9. Minute, bis schließlich Baran den Torreigen eröffnete. Sobald Plochingen kombinierte, waren die Hochdorfer überfordert und mit zunehmender Spieldauer ließen auch die Kräfte der Gäste nach. Davon profitierten unsere Jungs und erzielten bis zur Pause noch die Treffer 2,3 und 4 zum 4:0 Halbzeitstand. Zu diesem Zeitpunkt hatte Hochdorf nicht ein einziges Mal auf das Plochinger Tor geschossen. Um auch dem Torwart Jasper die Möglichkeit zu geben sich am Spiel zu beteiligen, wechselte man die Positionen. Baran ging ins Tor und Jasper war ab sofort Mittelstürmer. Bereits mit der ersten Chance nach Wiederanpfiff markierte Malte, der einen „Sahnetag“ erwischte, das 5 und 6:0. Bei Hochdorf schwanden die Kräfte und jetzt kam die Zeit von Jasper. Noch nicht einmal 10 Minuten als Stürmer auf dem Platz, gelang ihm mit seinen 3 Treffern zum 7,8 und 9:0 ein lupenreiner Hattrick. Die Fans waren aus dem Häuschen. Doch damit nicht genug. Plochingen wollte noch mehr und erzielte noch zwei weitere Treffer zum 11:0 Endstand. Ein Kompliment an die komplette Mannschaft und den Trainerstab. Ein Sonderlob geht an Malte, der mit 4 Treffern erfolgreichster Torschütze war und an Jasper, der mit seinem Hattrick eindrucksvoll bewiesen hat, welche Fähigkeiten er auch als Feldspieler mitbringt. Oft schimpfen wir über die Schiedsrichter. Heute müssen wir sie auch mal loben: Der Schiri dieses Spiels stellte eindrucksvoll unter Beweis, wie man positiv auf die Stimmung der Teams, Trainer und Zuschauer einwirken kann. Er simulierte summend die Champions-League Melodie und lief mit den Mannschaften - wie die Profis - gemächlich ein. Er erklärte den Spielern seine Entscheidungen und ließ die eine oder andere Aktion auch mal mit einem Augenzwinkern zu Gunsten des Schwächeren durchgehen. Weshalb er einen klaren Elfmeter für Plochingen nicht gab erklärte er mit den Worten...“ihr braucht keinen Elfer, ihr schießt auch so eure Tore!“

Fazit: Wieder einmal hat die Mannschaft überzeugt und den Gegner klar beherrscht. Sie dominierte und kontrollierte das Spiel. Das Sonderlob des Schiedsrichters für das faire und souveräne Auftreten unserer Mannschaft nehmen wir da natürlich gerne auch noch mit.

 

Quali-Staffelspiel TSV Deizisau gegen den FV Plochingen (1:12)

An diesem Spieltag reisten traten die Plochinger Jungs beim Gruppen-Viertplatzierten in Deizisau an. Man traf auf eine Mannschaft, die in dieser Saison auch schon mal 2-stellig gegen Gruppengegner gewinnen konnte. Mit einer entsprechend vorsichtigeren Taktik ging man ins Spiel, es sollte zunächst mal abgecheckt werden, wie der Gegner reagiert. Bereits in den ersten Minuten war deutlich erkennbar, wer das Sagen auf dem Platz hatte. Plochingen kontrollierte und dominierte nach Belieben. Wie in den vorangegangenen Partien auch, konnte man den Gegner ohne allzu große Mühe in deren Hälfte einschnüren. Deizisau musste sich somit zwangsläufig auf die Defensive konzentrieren und verteidigte mit der kompletten Mannschaft. Doch die Jungs wissen mittlerweile wie sie mit diesen Situationen umgehen müssen. Man legte sich den Gegner zurecht und erspielte sich allein in den ersten 5 Spielminuten schon 4 Torchancen, die allerdings noch nicht verwertet wurden. Geduld war angesagt. Obwohl Deizisau sehr tief stand, gelang es unseren Jungs durch schnelle Kombinationen in den 16-Meter-Raum einzudringen und sich Chancen zu erarbeiten. Dieser Aufwand hat sich gelohnt, denn nach dem 1:0 fielen noch vor der Halbzeit weitere 4 Treffer und man ging mit einem 0:5 in die Halbzeit. Nach der Halbzeit das gleiche Bild. Es spielte nur eine Mannschaft: der FV Plochingen. Man konnte nahtlos an die Leistung der 1. Hälfte anknüpfen.  Die Deizisauer kamen nur noch zu einer Chance, die sie dann auch noch eiskalt ausnutzten und auf 1:5 verkürzten!  Plochingen ließ sich dadurch aber nicht beeindrucken. Kapitän Steven erzielte ein Traumtor aus ca. 25 Meter Entfernung - er zog ab und der Ball senkte sich genau hinter dem Torwart ins Netz. Plochingen legte nun noch eine Schippe drauf und dem Gegner blieb nur noch die Zuschauerrolle. Weitere 6 Mal landete der Ball im Netz des TSV Deizisau. Wir möchten der Gegenseite auch an dieser Stelle nochmals ein Lob aussprechen: Trotz des eindeutigen Ergebnisses kämpften die Deizisauer bis zum Schluss, gaben sich niemals auf und spielten bis zum Abpfiff sehr fair! Unsere Anerkennung gilt der Mannschaft und dem Trainerteam des TSV Deizisau.

Fazit: Die Chancenverwertung kann Plochingen immer noch verbessern, um schneller und sicherer das Spiel zu entscheiden. Mit einem schwereren Gegner kann diese Chancenverwertung unter Umständen den Sieg kosten. Hartes und konsequentes Training zahlt sich eben aus. Jungs, weiter so!

 

Achtelfinale im Bezirkspokalspiel Reichenbach u.R. gegen den FV Plochingen (0:6)

 

Es war ein Tag, an dem man eigentlich keinen Hund vor die Türe schickt - es regnete schon den ganzen Tag und die Temperaturen waren auf 5 Grad abgekühlt. Dennoch waren die Jungs von Plochingen natürlich heiß auf dieses Spiel. Sie wollten unbedingt einen Sieg mit nach Hause bringen. Die Außenbedingungen waren da nur reine Nebensache, das Spiel stand voll im Fokus!Um 18.20 Uhr wurde die Partie angepfiffen und Plochingen war sofort im Spiel. Unsere Jungs störten die Gegner bereits früh in deren eigener Hälfte und spielten Pressing. Daraus ergaben sich sehr schnell 2 gute Torchancen, die jedoch leider noch nicht konsequent genug zu Ende gespielt wurden.Reichenbach versuchte immer wieder mit weiten Bällen in die Hälfte der Plochinger zu kommen, aber bei dieser Abwehr gab es einfach kein Durchkommen. Bereits im Mittelfeld war Schluss! Unsere Jungs kombinierten sich dann immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor und erspielten sich so zwei weiteren Torchancen, die jedoch vom gegnerischen Torhüter gut pariert wurden. Nach einer klasse Eckflanke gelang Pascal endlich der längst überfällige Führungstreffer.Nun war das Eis gebrochen und Plochingen spielte den Gegner an die Wand. Die Tore fielen fast im Minuten-Takt und somit ging der FV Plochingen mit einem 0:4 in die Pause. In der 2. Halbzeit stellten die Trainer um und spielten mehr defensiv, um einige Spieler auch für das kommende Wochenende zu schonen, wo schon das nächste Punktspiel auf sie wartet. Der Gegner versuchte dies natürlich sofort auszunutzen und spielte von nun an offensiver. Das kam den Plochingern aber entgegen, denn es ergaben sich dadurch mehr Freiräume, die von unseren Jungs sofort mit schönem Konterfußball genutzt wurden. Und so belohnte sich die Mannschaft mit zwei weiteren Toren zum 0:6 Endstand für unseren FVP. Viertelfinale wir kommen!!!

Fazit:Ein großes Sonderlob an das ganze Team - angefangen vom Spieler bis zum Trainerstab! Wenn wir weiterhin so hart und konsequent an uns arbeiten ist im Viertelfinale alles drin. Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass - wenn jeder mitmacht und kämpft - diese Mannschaft noch viel erreichen kann. Es macht Spaß, ein Fan dieser Mannschaft zu sein, die mit einer solchen Lust und Spaß Fußball spielt. Man sieht, hier sind nicht nur gute Spieler auf dem Feld, sondern hier ist etwas gewachsen: es hat sich ein starkes Team gebildet, eine Einheit, die weit über den Fußballplatz hinaus funktioniert. Macht weiter so, Jungs!

 

Bezirkspokalspiel 1.SV Göppingen 2 gegen den FV Plochingen 1 (0:5)

Plochingen hatte einen  schweren Gegner vor sich: die Göppinger Jungs sind zwar erst seit kurzem in der C-Jugend vertreten und fast ausschließlich 1 Jahr jünger als die Plochinger Jungs, aber sie spielten sich in der vergangen Saison in die Bezirksstaffel und hatten auch Auswahlspieler in Ihren Reihen - was das Plochinger Team in den ersten 15 Minuten auch zu spüren bekam. Göppingen war sehr schnell und gefährlich vor dem Plochinger Tor und Jasper musste hin und wieder zeigen, was für ein klasse Keeper er ist. Die Pässe unserer  Jungs kamen nicht an, die gefährlichen Kombinationen blieben aus und so musste sehr viel über den Lauf und Zweikämpfe gespielt werden.  Doch Göppingen hatte auch damit kein Problem. Doch nach 15 Minuten schließlich war Plochingen im Spiel: die Pässe kamen an, das Kombinieren klappte und Plochingen spielte von nun an schnell und präzise wie man es eigentlich von ihnen gewohnt ist.  Der Druck wurde so stark, dass das erste Tor kurz vor der Halbzeit fiel, Plochingen führte somit 1:0. Nach der Halbzeit erhöhte Plochingen nochmals das Tempo, Göppingen verteidigte so gut es ging, aber schlussendlich fielen weitere Tore. Hin und wieder versuchte Göppingen mit weiten Bällen vor das Plochinger Tor zu kommen, aber nicht mit dieser Abwehr  - an der Mittellinie war zu 95% Schluss! Kurz vor dem Abpfiff drehten die Plochinger Jungs nochmals auf und Göppingen konnte dem nichts mehr entgegensetzen. Am Ende stand ein verdienter 5:0 Sieg, wobei sogar noch mindestens 3 gute Torchancen liegengeblieben sind!

Fazit: Das Konditions- und Krafttraining zahlt sich immer mehr aus. Ebenso die Geduld,  nicht immer gleich mit dem Kopf durch die Wand zu spielen, sondern durch schönes und raffiniertes Kombinieren und mit schnellen Aktionen zum Sieg zu kommen. Also Jungs: fleißig weiter ins Training kommen, konzentriert mitmachen. So werden wir - Trainer und Fans-  noch viele Spiele mit Spaß und Erfolg gemeinsam erleben.

 

Punktspiel  FV Plochingen C 1 gegen TV Unterboihingen 3:0

Im  vierten Punktspiel um die Quali-Meisterschaft trafen unsere C- Junioren auf einen Gegner, der bisher noch kein Gegentor kassiert hatte  und den aktuellen 2. Tabellenplatz hinter Plochingen belegt. Bereits in den ersten Spielminuten zeigte der TV Unterboihingen, weshalb man bisher noch keine Gegentore einfangen musste. Ein starker Torwart und eine stabile Abwehr mit 2 groß- gewachsenen Spielern in der Abwehrreihe machten auch unseren Jungs das Leben schwer. Plochingen war zwar das überlegene Team, hatte aber besonders in den Anfangsminuten immer wieder Schwierigkeiten sich zwingende Chancen zu erarbeiten. Der Gegner stand tief und gut und ließ nur wenig zu. Der FVP attackierte  bereits früh  am gegnerischen Strafraum und störte so immer wieder den Spielaufbau der Unterboihinger, die dann mit weiten Bällen aus der sicheren Abwehr heraus agierten. Plochingen ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und spielte weiter nach vorne. Mit zunehmender Spieldauer erarbeiteten sich die Jungs immer mehr Torchancen, die teilweise sehr schön herausgespielt wurden, jedoch - auch aufgrund des  starken Keepers - noch nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Als die zahlreichen Fans schon etwas ungeduldig wurden erzielte Emre in der 19. Minute das vielumjubelte 1:0 im Nachschuss. Der Gegner war nun angeschlagen und Scally erzielte kurz vor der Halbzeit mit einer sehenswerten Direktabnahme nach einer Standardsituation das verdiente 2:0. In der 2. Halbzeit spielte Unterboihingen offensiver und versuchte das Spiel noch zu drehen, doch Plochingen hielt dagegen und ließ nur ein paar Möglichkeiten zu, die aber von Jasper im Tor der Plochinger souverän entschärft wurden. Gegen Ende des Spiels kamen die Gäste nochmals auf und waren durch mehrere Eckstöße immer wieder gefährlich. Mit einem Gegentreffer könnte das Spiel noch kippen. Also musste das 3:0 her. Gesagt - getan. Mit einem sehenswerten Weitschuss sorgte Steven mit einem unhaltbaren Aufsetzer für den beruhigenden 3-Tore-Vorsprung.

Fazit: die Mannschaft hat auch gegen einen stärkeren Gegner ihre spielerische Klasse unter Beweis stellen können. Sie hat den Gegner nicht unterschätzt, ging von Anfang an konzentriert zu Werke und spielte zudem noch fair. So konnte man ein wichtiges Spiel gewinnen, das Torverhältnis ausbauen und die Plochinger Fans zufriedenstellen. Was will man mehr?

 

Punktspiel VFB Reichenbach - FV Plochingen 0:8

Bereits im Vorfeld des dritten Punktspiel um die Quali-Meisterschaft war bei unserem Gegner leichte Verunsicherung zur erkennen. Schließlich waren die Ergebnisse und die Tabelle bekannt und entsprechend eingeschüchtert trat Reichenbach dann auch auf. Die Plochinger Trainer nutzen die Gelegenheit, ein neues Spielsystem auszuprobieren - was aber leider nicht den erwünschten Erfolg brachte. Plochingen tat sich sehr schwer damit, und dass ermöglichte dem Gegner immer mehr Abschlüsse. Nach ca. 20 Minuten stellten die Trainer die Mannschaft in Ihr gewohntes System um und ab diesem Zeitpunkt kam Reichenbach 15 Minuten lang zu keiner weiteren Torchance mehr. Vielmehr ging Plochingen mit 2:0 in Führung. In der 2. Halbzeit spielte die Plochinger Mannschaft nur noch auf das gegnerische Tor, die Bälle wurden bereits an der Mittellinie verteidigt und der VFB Reichenbach stand mit 11 Mann im eigenen Raum. Hier war Ausdauer und Geduld gefragt, um sich durch diese massive Verteidigungsreihe durch zu spielen. Räume musste erarbeitetwerden und dazu musste man sehr viel über die Außenbahnen kommen. Mit zunehmender Spieldauer gelang dies den Jungs zunehmend besser und so wurden sie am Ende schließlich mit einem verdienten 8:0 Erfolg belohnt.

Fazit: Hätte man von Beginn an dem bewährten Spielsystem festgehalten, wäre das Ergebnis mit Sicherheit noch höher ausgefallen. Da es jedoch nicht nur um hohe Ergebnisse, sondern auch darum geht, die Mannschaft weiter zu fördern,  bot sich bei diesem Spiel gegen einen schwächeren Gegner, der Versuch eines Systemwechsels durchaus an. Dennoch darf man keinen Gegner unterschätzen oder gar überheblich werden, weil so etwas auch mal schnell zu einer Niederlage führen kann. Also: jeden Gegner ernst nehmen und in jedem Spiel weiter Vollgas geben, Jungs!

 

Bezirkspokalspiel VFB Oberesslingen/Zell - FV Plochingen 0:6

Am Donnerstag, den 2.10.2014 war es endlich soweit: das erste Bezirkspokalspiel wurde pünktlich um 18 Uhr angepfiffen und die Plochinger Spieler waren heiß! In den ersten 20 Minuten gab es einen offenen Schlagabtausch, bei dem sich beide Teams mindestens 3 Torchancen erarbeiteten. Danach aber kontrollierten die Plochinger Jungs nach und nach das Spiel  - mit schnellen Bällen und Passstafetten gelang es unserer Mannschaft immer wieder, gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen, was kurz vor der Halbzeit dann auch zum verdienten Führungstreffer für den FVP führte. Nach der Halbzeit zogen die Oberesslinger die Gangart ein wenig an und spielten in der ersten 10 Minuten ein starkes Pressing, was allerdings der gut stehenden Plochinger Abwehr keine allzu großen Probleme bereitete. Und im Anschluss an dieses Pressing wendete sich wieder das Blatt: Der VFB Oberesslingen/Zell verlor zunehmend an Kraft und Konzentration. Dies nutzen unsere Jungs aus, kombinierten schnell und erspielten sich mit Schnelligkeit und Ausdauer zahlreiche Torchancen die schlussendlich zu einem verdienten 6:0 Sieg führten.

Fazit: Hartes Training und Fleiß, sowie konzentriertes Fußballspielen zahlen sich aus! Jungs weiter so -  die Trainer, aber auch die Fans sind stolz auf euch. Gebt weiterhin Vollgas und Ihr werdet mit weiteren Siegen belohnt!

 

Erstes Punktspiel SV Ebersbach 2 gegen FV Plochingen 1 - 1:15

Endlich war es soweit: die Quali- Leistungsstaffel für die kommende Saison hatte begonnen! Die Mannschaft war absolut motiviert und trainierte, wenn möglich, durch die ganze Sommerpause  hindurch. Dies war auch gleich beim ersten Spiel spürbar. Die Plochinger attackierten den Gegner  von Anfang an und ließen ihm somit keine Chance ein Spiel aufzubauen. Es gab ein Schützenfest das seines gleichen sucht, bis zur Halbzeit stand es bereits 0:8 für Plochingen – von den mindestens  4 weiteren vergebenen Torchancen abgesehen. Nach der Halbzeit ging es in die zweite Runde, der SV Ebersbach gab noch mal alles und so konnten sie gute 10 Minuten das Spiel offener gestalten. Allerdings hielt in dieser Phase der FV Plochingen nur noch die Bälle in den eigenen Reihen ohne Drang zum Tor. Und so passierte es dann doch, dass man ein Gegentor hinnehmen musste. Der Treffer rüttelte die Mannschaft wach und der eingewechselte Enes brachte das Spiel der Plochinger wieder ins Rollen. Nun stellten die Jungs nochmals klar, wer hier das Sagen hatte und so endete das Spiel letztendlich mit einem klaren 1:15 Sieg! Glückwunsch zu diesem souveränen Sieg, der durchaus auch noch höher hätte ausfallen können!

Fazit: Training zahlt sich aus! Aber nicht vergessen: es kommen noch andere Gegner und da heißt es: „wachsam sein und Vollgas geben“!

 

FV Plochingen 1 gegen TSV Baltmannsweiler - 18:0

Auch im 2. Spiel dieser Saison ein absolut  souveräner Sieg. In nur 2 Spielen 33 Tore erzielt – Doch  wie geht das? Na ja, die die Gegner sind für Plochingen in einer Quali-Leistungsstaffel im Moment einfach noch zu schwach. Dennoch ist damit zu rechnen, dass man auch noch auf andere Gegner treffen wird, bei denen das Ergebnis dann nicht so hoch ausfallen wird. Aber im Moment scheint es so, als wollte Plochingen einen neuen Torrekord erzielen. Der TSV Baltmannsweiler versuchte mit allen fairen Mitteln und ihren Möglichkeiten vor das Plochinger Tor zu kommen, aber die Plochinger Abwehr hatte zu großen Teilen keine große Mühe den Gegner schon in dessen eigenen Hälfte zu stellen. Wie bereits im ersten Spiel ging man mit einem 8:0 in die Halbzeitpause. Zu Beginn der 2.Hälfte ließen es die Jungs, wie schon im Spiel gegen Ebersbach, extrem locker angehen. Was sollte schon passieren! Die Baltmannsweiler kamen maximal bis zum 16-er und erzielten in 40 Minuten nicht einen einzigen Schuss aufs Plochinger Tor. Wieder war es der eingewechselte Enes,  der die Mannschaft aus dem Tiefschlaf riss und das Spiel wieder ins Rollen brachte.  Er steuerte 3 weitere Treffer bei und so hieß es am Ende 18:0 für den FV Plochingen. der TSV Baltmannsweiler verhielt  sich dieser hohen Niederlage sehr fair, Respekt!

 

Fazit: Insgesamt hat die Mannschaft ein gutes Spiel gezeigt! Sie muss jedoch unbedingt noch lernen über die gesamte Spielzeit ihr Spiel zu spielen und nicht wie in den bisherigen Spielen  jeweils zu Beginn der 2. Hälfte Schwächen zu zeigen.