Spielberichte D-Jugend PDF Drucken E-Mail

Spielberichte D-Jugend:

3. Platz in der wfv Runde - 2. Platz in der Leistungsstaffel 1 :

Die D1 - als TEAM mit Spaß zum Erfolg !

Weiter auf einem guten Weg!

Wir blicken zurück auf ein durchaus erfolgreiches Halbjahr!

Bei der wfv-Endrunde im Februar erreichten die Plochinger D1-Junioren den dritten Platz und somit das erklärte Ziel, unter die ersten 3 Teams zu kommen. Es war dieses Mal sogar mehr drin: Mit ein wenig mehr Cleverness und einem Quäntchen mehr Glück hätte man durchaus auch Platz 2 erreichen können.  Diese Erkenntnis zog sich durch die ganze Saison. Auch in der Leistungsstaffel war unser Team in fast allen Spielen spielerisch die deutlich bessere Mannschaft. Dass es am Ende "nur" zu Platz 2 reichte, lag daran, dass die Plochinger Jungs in den entscheiden Spielen gegen den Tabellenführer FC Esslingen den Kürzeren zogen. Nicht etwa, weil man spielerisch unterlegen war, sondern einfach nur deshalb, weil man den einen entscheidenden Fehler mehr gemacht hatte und auf einen Gegner traf, der einen Tick abgezockter agierte und cleverer aufgetreten ist. Die Tatsache, dass der FC Esslingen erneutes Interesse an verschiedenen Spielern aus unseren Reihen bekundet hat, bestätigt, welche Qualität wir in unserer Mannschaft haben. Die Mannschaft hat neben ihrer Qualität aber auch noch andere für ein Team bedeutende Eigenschaften: Sie tritt geschlossen auf und hat Spaß am Spiel. Dafür wird auch einiges getan. Man organisierte auch dieses  Jahr wieder ein eigenes Trainingslager und so ging es am Ende der Osterferien vom 4.4. bis 6.4.2013 nach Bad Urach. Die Jungs waren in der Jugendherberge untergebracht und es waren bis auf 1 Spieler alle Mann dabei. Was für ein Teamgeist!

Im März beteiligte sich fast die komplette Mannschaft an der „Pfostenberg-Putzede“, die jedes Jahr im Frühjahr stattfindet. Somit zeigten die Jungs, wie wichtig ihnen „ihr Fußballgelände“ ist. Auch ein paar Eltern unterstützten sie dabei.

Die beiden Neuzugänge Albion und Eric fügten sich nahtlos ein und verstärken seit Ende 2012 unser Team, außerdem kehrte Jasper nach  langer verletzungsbedingter Pause wieder zum Team zurück, worüber sich alle sehr gefreut haben.

Für das nächste Jahr haben wir bereits ein besonderes Highlight geplant! Wir wollen unbedingt international spielen und weil man sich in der D1-Jugend noch nicht in die Euroleague spielen kann wollen wir bei einem internationalen Turnier teilnehmen. Durch verschiede Aktionen wollen wir versuchen eine finanzielle Basis dafür zu schaffen. Begonnen wurde mit einem Kuchenverkauf am 06.07.13 bei Hornbach.

Die künftigen C-Junioren werden dank der großzügigen Spende von Herrn Schmitt von der Firma Nolte Möbel mit neuen Trikots ausgestattet. Wir freuen uns sehr, dass die Familie Schmitt, die erst seit Ende 2012 bei uns Mitglied ist, bereits zum Verein stehen und uns unterstützen. Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Schmitt für die Zuwendung und hoffen, dass es in den schönen neuen Trikots weiter bergauf geht.

Auch dieses Jahr wollen wir unsere Saisonabschlussfeier mit einem Fußballmatch einleiten. Die Jungs wollen sich unbedingt für die Niederlage aus dem Vorjahr revanchieren und brennen schon darauf, es ihren Eltern dieses Jahr zu zeigen. Egal wie es ausgeht - wir werden Spaß haben und den Abend beim anschließenden gemeinsamen Grillen auf dem Berg ausklingen lassen.

Wir möchten uns an dieser Stelle für die tolle Arbeit unserer Trainer Micha Zweigle, Reinald Wolf und Ivan Vrljicak bedanken, die jede Woche wahnsinnig großen ehrenamtlichen Einsatz beweisen! Außerdem sagen wir allen Eltern ein großes Dankeschön, die uns bei Fahrdiensten, als Fans bei Spielen und Turnieren und bei allen anderen Aktionen immer tatkräftig unterstützen!

Für die D1 spielten: Batuhan, Ercem, Emre, Rapha, Steven, Fabio, Malte, Lennart, Baran, Albion, Eric, Yannic, David, Lukas, Tim, Dennis, Jasper, Scally und Matthias.

 

Turniersieg beim Tschur- Cup in Korntal

Letzten Samstag konnten die Plochinger D1-Junioren endlich den Turniersieg mit nach Hause nehmen. 1 Woche zuvor wurde in Heubach der 2. Platz erreicht - im Vergleich dazu: die Stuttgarter Kickers belegten den 14. Platz!

Schon von Anfang an hatte Plochingen im ersten Spiel klargemacht, dass hier richtig schöner Fußball gespielt wird. Das Spiel gegen den VFL Herrenberg gewann Plochingen 3:1, im zweiten Spiel wurde gegen den TSV Korntal mit 1:0 gewonnen. Danach ging es weiter gegen den Spvgg Canstatt 2 - hier wurde trotz der etwas größeren Gegner nicht lange gefackelt und man schickte die Canstatter mit einem 2:0 Sieg vom Platz. Auch hier wäre, wie beim 2. Spiel, ein weitaus höherer Sieg drin gewesen! Bei einem der schwierigeren Gegner, dem Spvgg Canstatt 1, kam Plochingen das erste Mal unter Druck und hätte das Halbfinale fast aus der Hand gegeben. Die Abwehr hatte kurz nicht aufgepasst und der Gegner kam gefährlich vors Tor. Doch was wäre Plochingen ohne seinen guten Torwart Lukas – er  hatte zum richtigen Zeitpunkt reagiert und der Gegner hatte keine Chance ein Tor zu erzielen. Dann ging es ins 9-Meterschießen. Doch auch hier zeigte sich die Klasse des Plochinger Keepers: einer  ging an die Latte, die anderen zwei wurden erfolgreich gehalten, im Gegenzug schlug Plochingen 3 Mal eiskalt zu. Sozusagen:  Spiel, Satz und Sieg! Nun war das Finale gesichert! Plochingen roch die Chance endlich einmal den ersten Platz zu erreichen. Gesagt , getan:  der Gegner , der 1.FC Stuttgart, hatte von Anfang an keine Chance!  Plochingen wollte hier den Sieg mit nach Hause nehmen und zeigte jetzt erst recht, was Sie so drauf hatten. Mit schnellem Passspiel und tollen Kombinationen wurde der Gegner so schwindelig gespielt, dass es nach 15 Minuten 4:0 für Plochingen stand - somit ein eindeutiger Sieg für die Plochinger D1-Junioren  die im ganzen Turnier nur 1 Gegentor verschmerzen mussten!

Fazit: Wenn die D1-Junioren aufdrehen, können sich so manche Gegner warm anziehen - denn Plochingen hat richtig schönes Fußballspiel zu bieten, was wir an diesem Tag von so manchem Gegner und Trainer anerkennend zu hören bekamen. Also Sonderlob:  Jungs weiter so, es gibt noch viel zu, tun packen wir‘s  an!!!

 

Spielbericht -FV Plochingen 1  4:0  TSV Deizisau

Die Jungs dominierten von Anfang an die Partie und erspielten sich schon in den ersten Minuten die ersten Torchancen. Sie standen dabei hinten sicher, so dass unser Lukas im Tor kaum geprüft wurde. Das 1:0 für den FVP fiel im Vergleich zu den vorherigen Partien dieses Mal relativ schnell, was der Mannschaft zusätzliche Sicherheit gab. Mit gefühlten 80 % Ballbesitz war der Ball fast nur bei den Plochingern, dennoch blieb es zur Halbzeit bei einem mageren 1:0. Ein knapper Vorsprung, wobei man nie das Gefühl hatte, dass die Partie noch kippen könnte. Zu überlegen agierte die Plochinger Mannschaft und es war nur eine Frage der Zeit, wann die Tore fallen würden. Und so war es dann unser "Capitano Scally"  der mit seinem Tor zum 2:0 für die Vorentscheidung sorgte.  Der TSV Deizisau konnte sich nicht mehr aufbäumen und agierte nur noch mit verzweifelten Fernschüssen, die entweder weit das Tor verfehlten oder von unserem Torhüter ohne Probleme pariert werden konnten. Plochingen hatte noch nicht genug und erspielte sich weitere Chancen, die teilweise wunderschön über die Außenbahnen vorgetragen wurden und erzielten so noch zwei weitere Treffer zum hochverdienten 4:0 Endstand.

Fazit: Wieder einmal war die Mannschaft dem Gegner spielerisch überlegen und zeigte seinem Trainerstab, dem Manager und den angereisten Fans, dass sie Fußball spielen können. Eine Leistung, auf die man aufbauen kann und ein gelungener Saisonabschluss! Fußballherz, was willst Du mehr?

Es spielten: Lukas, Scally, Jasper, Matthias, Steven, Emre, Ercem, Baran, Rapha, Dennis, Albion, Batuhan, Eric und Fabio.

 

VFB Reichenbach/Fils   gegen den FV Plochingen 1 -   0:2

Auch der VfB Reichenbach stellte sich mit Sicherheit die Frage: Wie spielt man gegen den FV Plochingen, wenn man überhaupt eine Chance haben will, nicht als Verlierer vom Platz gehen zu müssen? Man stellt sich hinten rein,  versucht möglichst lange kein Tor zu kassieren und setzt dann auf Konter. Schließlich hatten die Reichenbacher so auch im Hinspiel Erfolg, als man mit einem 1:1 völlig überraschend einen Punkt aus Plochingen mitnahm. Unsere Jungs wollten auch deshalb das Rückspiel unbedingt gewinnen und sie legten los wie die Feuerwehr. Bei hochsommerlichen Temperaturen erspielte sich der  FV Plochingen Chancen im Minutentakt.  Latte, Pfosten, Außennetz, links vorbei, rechts vorbei, Abwehrspieler angeschossen, Torwart pariert. – Wahnsinn! Das Runde wollte absolut nichts ins Eckige.  Die Taktik des VFB Reichenbach ging zunächst auf und so ging es torlos in die Halbzeitpause. Trainer und Fan-Anhang waren sich einig: Plochingen hätte mindestens 4 oder 5 Tore erzielen müssen.  Und auch in der 2. Halbzeit war der FVP das spielbestimmende Team und dem Gegner in allen Belangen überlegen. Alles passte, nur das Tor wollte einfach nicht fallen. Verständlicherweise ließen nun auch die Kräfte bei unseren Jungs nach, der Gegner versuchte  dies nun auszunutzen und kam auch zu vereinzelten Chancen. Sollten wir  trotz dieser Überlegenheit wieder nur mit einem  Unentschieden nach Hause fahren?  Plochingen hielt weiter dagegen und wechselte clever ein, brachte mit Batuhan einen frischen Mann, der die Bälle im Mittelfeld behaupten konnte und  immer wieder geschickt verteilte. Es begann die Schlussoffensive und Baran erlöste seine Mannschaft mit dem vielumjubelnten 1:0 Führungstreffer. Doch das war noch nicht alles.  Ein wunderschöner Spielzug über die rechte Außenbahn vollendete Emre, nach sehenswerter Flanke von Steven, per Kopf zum 2:0 Endstand.

Fazit: Wie schon in den vergangenen Partien bot Plochingen auch dieses Mal wieder tollen Kombinationsfußball. Endlich hat sie auch Kapital daraus geschlagen und sich mit einem hochverdienten  2:0 Sieg belohnt.

Es spielten: David, Matthias, Steven, Fabio, Emre, Ercem, Baran, Tim, Rapha, Scally, Dennis, Albion, Batuhan, Malte.

 

FV Plochingen 1 gegen den 1.FC Esslingen 1: 1:2

Das Spiel gegen den FC Esslingen war für Plochingen wohl das wichtigste Spiel in der Rückrunde der Leistungsstaffel 1, denn hier war noch eine Rechnung aus der Vorrunde offen (5:0 für Esslingen).Das Spiel war von Anfang an ausgeglichen, Plochingen bekam zunehmend Chancen, ein Tor zu erzielen. Allerdings verteidigte Esslingen recht gut. Bis zum Ende der 1. Hälfte entwickelte sich ein schöner offener Schlagabtausch. Es ging hin und her. Dabei passte Plochingen nur einmal kurz nicht auf, Esslingen nutzte das sofort eiskalt aus und bestrafte diese Unachtsamkeit mit dem Führungstreffer für den FC. Bereits in den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit bekam Plochingen dann das zweite Gegentor. „Das wars!“ dachten viele und lagen falsch: die Plochinger Jungs gaben noch einmal richtig Gas und übten durch starkes "Pressing“ Druck auf den Gegner  aus, was schließlich zu dem erhofften Anschlusstreffer führte. Emre zeigte mindestens 3 FC Esslingen- Spielern mit einem Glanzauftritt, was man so alles mit einem Ball machen kann!  Jetzt wurde in Plochingen richtig Fußball gespielt!  Dies hatte zur Folge, dass der FC Esslingen von nun an Probleme hatte, mit den Plochingern Schritt zu halten. Spiegelbildlich die Bilanz von 3 gelben Karten und einem 9 Meter-Strafstoß gegen Esslingen. Leider erreichte der Strafstoß nicht ganz das gewünschte Ziel, denn er wurde auf der Linie noch abgewehrt. Der Ausgleich lag in der Luft und Esslingen musste sich etwas einfallen lassen. Der Esslinger Trainer wechselte nun ständig neue Spieler ein, um dadurch wichtige Zeit zu gewinnen. So konnte man die Führung über die Zeit retten und zum Schluss hatte der FC das Glück dann auf seiner Seite  - und durfte mit einem 1:2 nach Hause fahren.

Fazit:

Der FC Esslingen hatte es mit einem Gegner auf Augenhöhe zu tun und bekam zu spüren, dass  mit Plochingen immer zu rechnen ist! Hier wird mit Spaß und Erfolg  Fußball gespielt! Ein großes Lob deshalb an die gesamte Mannschaft des FV Plochingen D1 für ihre geschlossene Mannschaftsleistung! Ein besonderer Dank geht an unseren Torwart: Lukas präsentierte sich in Topform und parierte die zahlreichen Torchancen der Gäste mit Bravour. Er hat großen Anteil daran, dass Plochingen weiter auf Kurs ist.

Es spielten: Lukas, Rapha, Matthias, Fabio, Emre, Baran, Lukas, Tim, Steven, Dennis, Albion, Eric

 

FV Plochingen gegen den SV 1845 Esslingen 10:0

Der FV Plochingen hatte den Gegner SV 1845 Esslingen von Anfang an im Griff. Plochingen machte von der ersten Spielminute klar,  wer hier das Sagen hatte! Durch geschicktes Kombinationsspiel und starkes Pressing gegen den Ball konnte der Gegner  nichts ausrichten und schon nach kurzer Zeit bekam Plochingen einen Freistoß, den Steven oben rechts  in den Winkel ins Tor verfrachtete und der Esslinger Torwart konnte nur zuschauen, wie der Ball ins Tor ging. Dies war der Auftakt zu 9 weiteren Toren. In der ersten Halbzeit stand es 5:0 für Plochingen, wobei es zu diesem Zeitpunkt  schon mindestens 3 weitere Tore hätte geben können.  Der Schiedsrichter sah aber hin und wieder ein Abseits, das nicht immer eindeutig eines war (ähnlich wie in der Bundesliga!). In der 2. Halbzeit machte Plochingen genau da weiter,  wo Sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatten. Zum Ende des Spiels wollten die Plochinger Jungs dann alle mit dem Kopf durch die Wand und durch fehlende Konzentration im Abschluss machte man es dem Gegner leicht sogar zweimal zu Kontern. Doch unsere Abwehr stand wie eine Wand aus Beton und auch unser keeper Lukas hielt jeden Ball!  Und zum Schluss noch etwas Erfreuliches: nach langer Verletzungsphase können wir endlich auf einen unserer Allrounder zurückgreifen: Jasper Wolf ist wieder zurück -  für unsere Gegner bedeutet das: zieht euch warm an - der Wolf ist zurück!

Fazit: Auch diesmal konnte Plochingen zeigen, wie toll Sie den Ball beherrschen/ kombinieren können und dass sie ein absolut tolles Team sind!  Das ganze Spiel lief sehr fair ab und auch Esslingen hat gezeigt, dass Sie eine Mannschaft sind, die auch bei einer so hohen Niederlage niemals aufgibt und bis zum Schluss kämpfen kann.

Es spielten: Lukas Müller, Steven Schötz, Emre Deniz, Baran Ates, Pascal Klein, Tim Schaible, Matthias Metzler, Eric Schmitt, Ercem Salman, Lennart Laakmann, Raphael Walter, Albion Selmani, Dennis Vrljicak, Jasper Wolf

 

FV Plochingen D1 - Im ersten Rückrunden-Spiel zu Gast beim 1.Göppinger Sportverein

Zu Beginn der Partie tat sich Plochingen sichtlich schwer. Man fand keinen richtigen Zugriff auf die gegnerische Mannschaft. Die Göppinger nutzen diese Schwächephase und trafen in der 5. Spielminute zur 1:0 Führung! Dieser Treffer war wie ein Weckruf. Die Plochinger Mannschaft reagierte keineswegs geschockt, sondern fand sehr schnell ins Spiel. So konnte man vermeiden, dass der aufkommenden Gegner zu weiteren Torchancen eingeladen wurde. Plochingen konnte das Spiel tatsächlich noch drehen. Plötzlich war es wieder da, das schnelle Umschaltspiel und die teilweise tollen Kombinationen. Die Jungs spielten sich so immer wieder gefährlich in den gegnerischen Strafraum. Diese Spielweise führte dann kurz vor der Halbzeit zu dem verdienten Ausgleichstreffer. Man hätte durchaus auch den Führungstreffer noch erzielen können, aber die Chancenverwertung der Plochinger D1 Junioren lies auch in diesem Spiel leider zu wünschen übrig. In der 2. Halbzeit das gleiche Bild wie am Ende der ersten Hälfte. Plochingen hatte den Gegner im Griff, die Abwehr lies nur sehr selten Torchancen zu und der FVP wurde immer torgefährlicher. Folgerichtig ging man dann  in Führung und belohnte sich für den Einsatz. Der Gegner reagierte darauf mit aggressiverem Spiel, was letztendlich dazu führte, dass Plochingen noch einen Strafstoß bekam. Doch auch diese Chance konnte nicht verwertet werden. Der Gegner versuchte noch einmal alles, aber Plochingen verteidigte gut und wurde dafür mit einem verdienten 2:1 Erfolg belohnt.

Fazit: Sollte es dem FV Plochingen in Zukunft gelingen seine Torchancen besser zu nutzen, werden mit Sicherheit einige Spiele klarer entschieden. Man würde wieder ganz nah dran sein am 1. Platzierten, was wiederum auch die Staffel interessanter machen würde!

Es spielten: Lukas Müller, Steven Schötz, Baran Ates(1), Dennis Vrlijcak, Emre Deniz, Albion Selmani(1), Pascal Klein, Tim Schaible, Ercem Salman, Malte Kaiser, Eric Schmitt, Batuhan Akalin, Raphael Walter.

 

Spielbericht TSV Deizisau -FV Plochingen 1  1:3

Es dauerte eine Weile bis unsere Jungs  ins Spiel fanden, was weniger am Gegner, sondern vielmehr an den äußeren Bedingungen lag. Bei nasskaltem Wetter hatte man zwar mehr Ballbesitz, konnte aber das tolle Kurzpassspiel, für das die Mannschaft mittlerweile bekannt ist, nicht zu Ende spielen. Präzise Pässe waren auf dem glitschigen Kunstrasenplatz schwer zu spielen und so landete der letzte Pass meistens im Aus.  Man versuchte es fortan mit Abschlüssen aus der zweiten Reihe und so führte dann auch ein Fernschuss zur 1:0 Führung für Plochingen. Man hatte die Partie im Griff musste aber immer auf der Hut sein, weil Deizisau sehr tief stand und mit langen Pässen agierte.  Plochingen drängte weiter und erhöhte nach einer Ecke per Kopfstoß auf 2:0.  Als alle dachten das Spiel wäre nun gelaufen, gelang dem TSV Deizisau mit einem sehenswerten Fernschuss der Anschlusstreffer. Der Gegner witterte seine Chance und versuchte sich in die Partie zu kämpfen. Die Fouls häuften sich und es ergaben sich für Plochingen mehrere Standardmöglichkeiten. Ein Foul im Strafraum führte dann zum Strafstoß, der sicher verwandelt wurde. Nach diesem 3:1 kam plötzlich Hektik auf und Plochingen gelang nicht mehr viel. Deizisau versuchte diese Situation auszunutzen und legte die  harte Gangart ein, Chancen ergaben sich dadurch jedoch nicht. In der Schlussphase entwickelt sich ein reines Kampfspiel ohne spielerischen Glanz.

Fazit: Wieder einmal war die Mannschaft dem Gegner spielerisch überlegen. Und im Vergleich zu den vorherigen Partien, belohnte sie sich dieses Mal jedoch mit einem Sieg.  Der Sieg hätte durchaus höher ausfallen können, denn  bei einem wunderschön herausgespielten Kopfballtor entschied der Schiedsrichter fälschlicherweise auf Abseits.

Es spielten: Lukas, Matthias, Steven, Emre, Ercem, Baran, Tim, Rapha, Dennis, Albion, Batuhan, Eric,

 

Spielbericht FV Plochingen 1 gegen den VFB Reichenbach/Fils   1:1

Plochingen spielte von Anfang an Fußball und ließ dem Gegner keine ruhige Minute. Der VFB Reichenbach hatte zwar Müh und Not den Strafraum in seiner Hälfte zu verteidigen, aber die Taktik ging zunächst einmal auf. Zumindest bis zur 21. Minute - dann fiel endlich das verdiente 1:0 für Plochingen. Bis zur Halbzeit ging es weiter nur in die eine Richtung, in die Richtung des Gegners.  Unsere Jungs spielten sich heiß und hatten noch Torchancen für mindestens 4 weitere Tore erarbeitet. Und auch nach der Halbzeit war der FVP das spielbestimmende Team. Allerdings wurde die Gangart des Gegners im Spiel deutlich härter, und Reichenbach war mit den 2 gelben Karten noch gut bedient. Nach einem Freistoß für den VFB Reichenbach/Fils kam leider der völlig überraschende Ausgleich. Plochingen erhöhte das Tempo und hatte Gelegenheiten für mindestens 3 weitere Tore, doch leider wurde die Chancen wieder nicht genutzt - und so endete das Spiel letztendlich 1:1.

Fazit: Plochingen spielte über weite Strecken guten Fußball mit tollem Kurzpassspiel und tollem Kombinationsfußball, „belohnt“ sich aber leider zum wiederholten Male nicht mit einem Sieg. Man war den Gästen zwar in allen Belangen überlegen, konnte aber aus den zahlreichen Torchancen nur einmal Kapital schlagen und kam so über ein Unentschieden nicht hinaus.

Es spielten: David, Yannic, Matthias, Steven, Fabio, Emre, Ercem, Baran, Tim, Rapha, Scally, Dennis, Albion, Lennart.

 

Spielbericht FC Esslingen 1 gegen FV Plochingen 1  5:0

In der ersten Halbzeit hatten die Esslinger schon nach  6 Minuten  durch einen direkten Schuss aufs Tor die Führung übernommen. Der Ball ging zunächst an die Latte, danach auf die Torlinie und von dort prallte er schließlich ins Tor. Plochingen musste sich erst einmal erholen, denn das schnelle Tor steckte noch in den Köpfen der Jungs. Doch nach einer kurzen Auszeit hatten die Jungs den FC Esslingen fest im Griff und es entwickelte sich ein Spiel fast ausschließlich auf das Esslinger Tor. In der ersten Halbzeit entstanden genügend Torchancen, um sogar in Führung zu gehen. Leider war es Plochingen nicht einmal vergönnt auch nur den Ausgleich zu schaffen. In der 2. Halbzeit hatte Plochingen sich in den ersten 10 Minuten weiterhin gut in den Strafraum der Esslinger vorgearbeitet - dennoch leider ohne den erwünschten Erfolg.  Darauf erfolgte, was keiner gedacht hatte: Plochingen gab das Spiel aus der Hand: Nun kamen die Esslinger zu zahlreichen Chancen und nutzen diese eiskalt. Es folgten Tore, die leider ins falsche Tor gingen, bis es schließlich am Ende 5:0 für den FC Esslingen stand. Der Sieg fiel deutlich zu hoch aus. Schließlich fiel ein Tor aus einer Abseitsposition und bei einem weiteren Treffer war der Ball bereits schon 1 Meter hinter der Torauslinie!                                                                                                                                                                           Fazit: hätte Plochingen vor allem in der ersten Hälfte seine zahlreichen sicheren Torchancen genutzt, hätte das Spiel auch ganz anders ausgehen können. Der Gegner hingegen nutzte seine Chancen eis-kalt. Wir gratulieren dem 1. FC Esslingen zu diesem Sieg!

Es spielten: Lukas, Yannic, Matthias, Steven, Fabio, Emre, Ercem, Baran, Tim, Rapha, Scally, Dennis, Albion, Eric.

 

Trainingscamp April 2013

Sport, Spiel, Party und Landschaftskunde, das mehrtägige Trainingscamp der Plochinger D1 war eine rundum gelungene Sache. Trainer Micha Zweigle hat ganze Arbeit geleistet und unter tatkräftiger Mithilfe von Ulli Ferrari organisatorisch beste Voraussetzungen für dieses multikulturelle Ereignis mit hohem Spaßfaktor geschaffen. Dass es sich um keinen Seniorenausflug handelte, hat sich schon bei der Ankunft in der Jugendherberge Urach gezeigt. Die 16 Jungs hatten den Speisesaal schnell im Griff.  Mussten wollten sich aber recht schnell den wesentlichen Dingen des Lebens widmen.  Schließlich stand die ersten Trainingsstunden auf dem Platz des örtlichen Fußballvereins auf dem Programm. Eine Einheit mit vielen Trainingskilometern - zur Beruhigung der überzogen überschwänglichen Gemüter. Abends war dann der verbale Doppelpass in Sachen Teambuilding angesagt. Am zweiten Tag sind die Jungs zu großer Form aufgelaufen: Zwei mehrstündige Trainingseinheiten inklusive höchst unterhaltsamem Trainingsspiel, nach dem Duschen zur Abwechslung ein Fußballspiel hinter der  Jugendherberge und Tischtennismatchs davor. Schon keimte die Hoffnung auf, die Burschen seien müde. Doch  das anschließende Grillen mit Würstchen, Steaks und Stockbrot hatte offenbar belebende Wirkung... Die Nacht war kurz, der  Morgen hart. Aber auch die abschließende Wanderung zum Hohen Urach und zum Uracher Wasserfall haben die Jungs mit Bravour gemeistert.  Die D1 aus Plochingen ist eben eine Mannschaft, die nicht klein zu kriegen ist. Eine leistungsorientierte Spaßtruppe mit ausgeprägtem Teamgeist. Folge und Fazit des Trainingscamps: Lange schallt's in Urach noch, das coolste Team, es lebe hoch!

 

D1 gewinnt auswärts gegen SV 1845 Esslingen

Krankheitsbedingt konnte die Mannschaft nicht in Bestbesetzung antreten, dennoch hatten die Jungs letztendlich fast über die gesamte Spielzeit den Gegner im Griff. Lediglich zu Beginn der Partie ließ man eine Chance zu, die dann zum einzigen Gegentor führte. Ab diesem Moment zeigte die Mannschaft ihr wahres Gesicht und es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Es war dann nur noch eine Frage der Zeit, wann der Ausgleich fallen würde. Mit gefühlten 80 % Ballbesitz spielte man ein um die andere Chance aus und gewann schließlich hochverdient mit 4:1. In der zweiten Hälfte musste sich unser Torwart vorkommen wie Manuel Neuer, denn er bekam keinen einzigen Ball auf sein Tor! Trotz Schneetreiben und schlechten Platzverhältnissen konnte die Mannschaft erneut spielerisch überzeugen – weiter so Jungs!

Es spielten: David, Tim, Rapha, Malte, Ercem, Baran, Dennis, Fabio, Steven, Albion, Batu und Matthias

 

D1 spielt 1:1 gegen den 1. Göppinger Sportverein

Im ersten Pflichtspiel unter freiem Himmel zeigte sich schon nach ein paar Minuten, dass es kein Spaziergang werden würde für unsere Jungs der D1. Aufgrund der sehr intensiv geführten Zweikämpfe beider Teams kam das spielerische Element etwas zu kurz. Die Göppinger waren körperlich überlegen und der FV Plochingen versuchte dies mit spielerischen Mitteln auszugleichen. So fiel das erste Tor des Spiels erst in der zweiten Hälfte durch Göppingen. Unsere Jungs ließen sich aber dadurch nicht aus ihrem Konzept bringen und spielten weiter nach vorne. Sie gaben nicht auf und ihr Einsatz wurde mit dem sehr schön herausgespielten Ausgleichstor belohnt. Mannschaft, Zuschauer und Trainer waren mit dem Ergebnis zufrieden, weil man erkennen konnte, dass man spielerisch durchaus überzeugen konnte.

Es spielten: Fabio, Lukas, David, Emre (1), Tim, Rapha, Scally, Steven, Dennis, Ercem, Baran, Matthias, Albion

 

D1 gewinnt 5:0 gegen 1845 Esslingen

Erster in der Qualistaffel 2 -  das kann sich doch fürs Erste sehen lassen! Auch im letzten Spiel gegen 1845 Esslingen hat sich die D1 des FV Plochingen die Butter nicht vom Brot nehmen  lassen. Zwar kamen die Jungs vom Pfostenberg  wieder etwas schwer in die Gänge. Aber in der zweiten Halbzeit  wurde der 5:0-Sieg sicher gemacht – obwohl sich die Esslinger mit teilweise überhartem Einsatz gegen die Niederlage stemmten. Doch Plochingen hat seine Stärke ausgespielt und  vor allem Abwehrspieler Ercem hat gezeigt wie’s es geht: Kämpfen, laufen, passen, tricksen, Tore schießen.  So einfach kann Fußball sein. Leider wurden nicht alle Torchancen genutzt. Was man auch positiv sehen kann -  wenn man gewinnt:  Die Gegner wurden nicht deklassiert und bei der Plochinger D1 ist noch deutlich Luft nach oben!

Es spielten: Lukas Müller, Scally Klein, Ercem Salman (2), Raphael Walter, Tim Schaible (1),  Steven Schötz, Malte Kaiser (1), Lennart Lakmann, Yannic Plescia, Fabio Ferrari, Baran Ates (1), Dennis Vrljicak und Matthias Metzler.

 

D1 gewinnt gegen den  TSV Wernau mit 4:1

An den Millionengehältern kann es nicht liegen. Stichwort satte Profis. Aber irgendwie spielt das Team der Plochinger D1 seit einigen Wochen praktisch mit angezogener Handbremse. Auch gegen den TSV Wernau hat es lange gedauert, bis das erlösende 1:0 geschossen wurde und eine deutliche Überlegenheit in Sachen Ballbesitz für relative Beruhigung bei den eigenen Fans sorgt.  Erfreulich: Nach und nach setzte sich die spielerische Qualität der Plochinger dann doch durch und wurde durch zählbare Erfolge auch dokumentiert. Am Ende musste  Wernau mit einer 1:4-Niederlage wieder nach Hause fahren – mit einem Vorgeschmack darauf,  wie es ist, wenn Plochingen die Handbremse löst.

Es spielten: Lukas Müller, Scally Klein, Raphael Walter, Ercem Salman, Steven Schötz (1), Tim Schaible (1), Malte Kaiser (1), Batuhan Akalin, Fabio Ferrari (1) und Baran Ates (1).

 

D1 gewinnt 3:1 in Köngen

So etwas nennt man wohl eine kleine Formkrise. In der Bezirksrunde des VR-Cups hat es für die D1 des FV Plochingen nur zu zwei Siegen und zwei Niederlagen gereicht. Vorteil: Die Mannschaft  vom Pfostenberg kann sich jetzt auf die Qualirunde konzentrieren.  Aber auch im ersten Spiel nach dem Ausscheiden  beim VR-Cup kam das Team nur langsam in die Gänge. Gastgeber Köngen2 verhinderte mit aufopferungsvollem Einsatz, dass Plochingen richtig ins Spiel kam - tatkräftig unterstützt durch die etwas matte und einfallslose  Spielweise der Gäste. Das Spiel lebte eigentlich nur davon, dass sich die Teams im Auslassen von hochkarätigen Chancen gegenseitig überboten.  Erst in der zweiten Hälfte der zweiten Halbzeit drehten die Plochinger richtig auf und kamen so doch noch zu einem verdienten 3:1-Sieg.

Es spielten: Lukas Müller, Ercem Salman, Raphael Walter, Scally Klein, Matthias Metzler, Steven Schötz (1), Fabio Ferrari, Jasper Wolf, Batuhan Akalin, Yannic Plescia und Baran Ates (2).

 

D1 gewinnt 9:0 gegen FC Esslingen2

Nach einem langweiligen 7:1 Sieg in der Qualirunde und dem unglücklichen Pokal-Aus nach einem packenden Spiel gegen Oberensingen war am Wochenende wieder Fußball vom Feinsten angesagt. Im Spiel gegen den FC Esslingen2 hat die Plochinger D1 von Anfang an gezeigt , wo’s langgeht. Denn nachdem Baran zweimal zugeschlagen hat, waren  die recht ehrgeizig agierende Gäste auf dem Boden der Tatsachen angelangt, konnten aber bis zur Pause schlimmeres verhindern. Danach schaltete Plochingen den Turbo ein und spielte die Esslinger mit mustergültigen Ballstafetten regelrecht schwindelig – konnten aber nur knapp die Hälfte der sehr guten Torchancen nutzen. Trotzdem reichte es am Ende  zu einem 9:0-Sieg. Ein höchst unterhaltsames Spielchen -  zumal es die Esslinger immer wieder schafften, die Plochinger Abwehr zu beschäftigen.

Es spielten: Yannic Plescia, Matthias Metzler, Ercem Salman,  Raphael Walter, Scally Klein (1),  Tim Schaible (1), Lennart Laakmann (1), Steven Schötz (2), Fabio Ferrari (1) und Baran Ates (3).

 

D1 gewinn erstes Qualispiel mit 10:0

Des einen Freud, des anderen Leid – beim ersten Qualispiel der D1 auf dem Pfostenberg hatte eigentlich nur eine Mannschaft richtig Spaß: Plochingen war Hochdorf in allen Belangen überlegen, machte es aber noch gnädig: Das Spiel endete mit einem gerade noch sozialverträglichen 10:0 für den FV Plochingen. Hochdorf kam praktisch nicht aus der eigenen Hälfte heraus und Plochingens Torspieler Yannic war eigentlich nur Anspielstation für seine Mitspieler. Aus seiner Sicht ein langweiliges Spiel, aber ein Saisonauftakt nach Maß. Wobei der souveräne Sieg nicht überbewertet werden sollte, schließlich ist Hochdorf mit einigen Spielern des jüngeren Jahrgangs angetreten.

Es spielten: Yannic Plescia, Raphael Walter, Ercem Salman, Tim Schaible (1), Matthias Metzler, Lennar Laakman, Fabio Ferrari, Steven Schötz (5), Dennis Vrljicak und Baran Ates (4).

 

Beim VR-Cup in Altbach erfolgreich

Beim diesjährigen VR-Talentiade Cup hat die D1 des FV-Plochingen gezeigt, dass mit diesen Jungs immer zu rechnen ist.  Die Vorrunde bei diesem Kleinfeldturnier in Altbach hat das Team vom Pfostenberg noch relativ souverän mit drei Siegen gegen Berkheim,  Scharnhausen und Nellingen3 gemeistert. Doch die Zwischenrunde ist Plochingen1 mit einem regelrechten Fehlstart angegangen. Wegen kurzfristiger Zeitverschiebungen mussten die Jungs vom Mittagessen weg mit vollem Magen nochmals gegen Scharnhausen antreten.  Die nutzten den Plochinger Verdauungsschlaf und entschieden das Spiel mit 2:0 für sich.  Und auch das zweite Zwischenrundenspiel gegen Deizisau entwickelte sich zu einer zähen Angelegenheit, zumal die Jungs sehr fahrlässig mit ihren Torchancen umgingen und die Deizisauer Torhüterin sensationell hielt. Am Ende reichte es zu einem knappen 2:1-Sieg. Erst im Spiel gegen Neuhausen kam Plochingen dann wieder richtig in Fahrt  und schafften mit einem 5:1 noch den Gruppensieg.  Und im traditionellen Prestigeduell gegen Nellingen1, einem weiteren Gruppensieger,  waren die Aggregate dann wieder voll hochgefahren. Ein offener Schlagabtausch auf hohem Niveau - mit einem nicht unverdienten 3:2 für Plochingen1.  Damit hat sich die spielfreudige und sympathische Truppe vom Pfostenberg in Altbach zusammen mit Ruit, Nellingen1 und dem FC Esslingen1 für die Bezirksendrunde in Weilheim qualifiziert  - und eines der beiden Finalspiele gewonnen.

Es spielten: Lukas, Ercem Scally, Timm, Matthias, Steven, Fabio,  Baran und Denis.

 

 

Leider wieder nur Platz 2

Wer leicht überheblich zu Werke geht, sieht sich schnell auf der Verliererstraße. Diese bittere Erfahrung durften die Plochinger D-Junioren beim Turnier in Ötlingen machen – zumindest auf der Zielgeraden. Denn bis zum Einzug ins Finale haben Sie die Gegner meist im Griff gehabt. Siege gegen Hochdorf (2:0) und Ötlingen I (1:0), eine 0:1-Niederlage gegen Dettingen und im Halbfinale ein ganz souveräner 3:0-Sieg gegen Ötlingen II, so lautet die Bilanz auf dem Weg zum erhofften Turniersieg. Doch im Spiel gegen Jesingen hörte der Spaß schnell auf. Schon kurz nach dem Anspiel nutzten die lauffreudigen Gegner ein bisschen Tralala im Plochinger Spielaufbau und gingen 0:1 in Führung. Das war der Anfang von Ende, denn Jesingen rettete den Spielstand mit geschicktem Stellungsspiel und Pressing über die Spielzeit. So hat es wieder nicht ganz gereicht. Darüber konnten auch die Wahl von Steven zum besten Spieler des Turniers und das beste Torverhältnis nicht hinwegtrösten.

Es spielten: Lukas, Ercem, Scally (1), Raphael, Timm, Alexander, Batuhan, Jasper, Fabio, Steven (2), Dennis (1) und Baran (2).

 

10:3-Kantersieg gegen den TSV Wernau

Mit einem 10:3-Kantersieg haben die D-Junioren den Abschluss des offiziellen Spielbetriebs gebührend gefeiert. Dabei sah es kurz nach dem Anpfiff nicht besonders gut aus. Schon nach fünf Minuten sah der TSV Wernau wie der sichere Sieger aus. Die Gegner nutzten die Tiefschlafphase des Plochinger Teams und führten mit zwei Treffern. Die zeigten sich wenig beeindruckt und setzten erfolgreich zum Gegenschlag an. Pausenstand: 3:3 – darunter zwei Traumtore von Steven. Nach dem Wechsel gab es keine Gnade mehr. Plochingen machte noch sieben Kisten. Eine eindrucksvolle Fußballdemonstration der Heimmannschaft, bei der dieses Mal Baran mit zwei Toren, sechs Torvorlagen und einer Rettungstat im eigenen Tor von den Zuschauern und der Presse zum „man of the match“ gewählt wurde.

Es spielten: Lucas, Ercem (2), Pascal, Raphael, Matthias (2), Malte, Alexander, Steven (2), Fabio, Dennis (2) und Baran (2).

 

Zweiter Platz in Korb

Spielwitz und Einsatzfreude gleich Erfolg. Diese Rechnung ist auch beim D-Jugend-Turnier in Korb aufgegangen – zumindest für die Jungs aus Plochingen. Die mussten sich erst im Endspiel geschlagen geben. Aber gegen die Halbprofis aus Heidenheim wäre mit etwas Glück auch ein Sieg möglich gewesen. Das hat sich schon in der Vorrunde angedeutet. Auf dem Weg ins Finale bekamen die Mannschaften aus Stuttgart Ost (1:1), Heidenheim (1:1), Stammheim (1:0) und Korb (2:0) die Spielstärker der Plochinger zu spüren. Zumal die Ergebnisse nicht unbedingt die jeweilige Überlegenheit des Plochinger Teams ausdrückt. Im Halbfinale war dann nach dem 2:2 gegen Urbach auch Nervenstärke angesagt: Das Elfmeterschießen hat Plochingen aber für sich entschieden. Dank David, der drei „Elfer“ gehalten hat und nicht nur deshalb zum besten Torspieler des Turniers gewählt wurde.

Es spielten: David, Ercem, Raphael, Scally, Matthias (1), Batuhan, Fabio, Dennis (1), Alexander, Steven (4) und Baran (2).

 

Dritter Platz in Untertürkheim

Die D-Jugend des SV Plochingen hat zur alten Spiel- und Einsatzfreude zurückgefunden. Das hat sich auch beim hochkarätig besetzten Turnier in Stuttgart-Untertürkheim gezeigt. In den Gruppenspielen haben das Nellingen (2:1) und Cannstatt (1:0) zu spüren bekommen. Aber auch dem SSV Reutlingen hat es das Team vom Pfostenberg nicht leicht gemacht. Mit etwas Glück und längerer Spieldauer wäre das Spiel nicht 3:1 für die Mannschaft von der Achalm ausgegangen. So durften die Plochinger „nur“ um den dritten Platz spielen. Das allerdings haben sie in absolut überzeugender Weise getan: Denn der VfL Stuttgart war mit dem 0:4 gegen die Jungs aus Plochingen eigentlich noch gut bedient. Wobei vor allem die Abwehr mit solider Leistung und gefährlichen Impulsen nach vorne glänzte - allen voran Dauerläufer Ercem, der seine überragende Leistung mit einem Tor krönte. Aber auch Stürmer Baran und das Mittelfeld mit Alexander, der wieder gezeigt hat, wie wichtig er fürs Team ist, haben die dankbare und gut aufgelegte Fangemeinde begeistert. Bleibt noch zu erwähnen, dass Batuhan in der ungewohnten Rolle als Ersatztorspieler eine richtig gut Figur machte.

Es spielten: Batuhan, Scally, Raphael, Ercem (1), Fabio, Alexander, Steven (2), Lennart, Dennis (2) und Baran (3).

 

D-Jugend gewinnt in Deizisau

Nach langer Durststrecke ohne Sieg hat es nun endlich wieder geklappt: Die Plochinger D-Jugend hat nach einem munteren Spielchen 3:2 in Deizisau gewonnen. Auch diese Mal ist das Team vom Postenberg relativ schnell ins Spiel gekommen und hat die Partei über weite Strecken dominiert. Aber im Unterschied zu den letzten Begegnungen wurde die spielerische Überlegenheit auch durch Treffer dokumentiert. Außerdem hatte die Abwehr um Raphael die starken Gegner relativ gut im Griff. Erst in der Schlussphase wurde es noch mal richtig brenzlig. Auch weil die Gastgeber eine etwas übertrieben harte Gangart einschlugen. Aber Torspieler Lukas konnte den Sieg in buchstäblich letzter Minute festhalten.

Es spielten: Lukas, Raphael, Ercem, Matthias, Alexander, Steven (1), Fabio, Dennis, Malte (1), Emre und Baran (1).

 

Unser Jungs spielten 2:2 in Göppingen

Wieder gut gespielt und leider wieder nicht ganz erfolgreich nach Hause gefahren. Trotzdem sollten die D-Junioren aus Plochingen nicht unzufrieden über das 2:2 in Göppingen sein. Denn sie hatten es gegen die durchschnittlich einen Kopf größere Heimmannschaft und einem recht harten und schweren Ball nicht ganz leicht. Zumal diese Kanonenkugel aus dem Dreißigjährigen Krieg regelmäßig nach dem Aufspringen auf dem harten Kunstrasen unerreichbar für das Plochinger Mittelfeld bei den Gegnern landete. In der zweiten Hälfte droht mit einem neuen Ball zumindest kein Dachschaden mehr - und Plochingen ging verdient 2:1 in Führung. Leider gelang den Göppingern nach einer Verkettung unglücklichster Aktionen und Umstände noch der Ausgleich. Da konnte auch der gut aufgelegte Torspieler Lukas nichts mehr ausrichten.

Es spielten: Lukas, Ercem, Scally, Raphael, Matthias, Alexander, Dennis, Steven, Fabio, Emre (1) und Baran (1).

 

D-Jugend lernt, mit Niederlagen umzugehen

Nachdem die D-Jugend im Herbst recht souverän in die Leistungsstaffel aufgestiegen ist, sind die Erwartungen etwas ins Kraut geschossen. Ähnlich wie bei den Qualifikationsturnieren zur Hallenkreismeisterschaft, wo man in der Endrunde etwas enttäuscht feststellen musste: Oben ist die Luft dünner! Dort reichte es dann nur zu Platz 5 – wohlgemerkt von ursprünglich rund 36 Mannschaften, die im Kreis gestartet sind. Aber hier hat sich schon angedeutet, dass man sich vor allem gegen die mit älterem Jahrgang besetzten Mannschaften etwas schwer tut. Den Jungs fehlt es in manchen Situationen an der nötigen Dynamik zum Ball. Vielleicht auch aus Respekt vor den körperlich oft überlegenen Gegnern, die es auch in Laufduellen etwas leichter haben.

Das zeigt sich jetzt auch in der Leistungsstaffel. Man muss von einer durchwachsenen Saison sprechen. Zwar konnten schon zwei Siege eingefahren werden, aber es setzte doch einige bittere Niederlagen. Eine ungewohnte Situation für das Team, die Betreuer und die Eltern, die sonst recht erfolgsverwöhnt sind. So müssen alle Beteiligten eben auch lernen, mit Niederlagen umzugehen.

Doch trotz der jüngsten Misserfolge kann man eigentlich recht zuversichtlich in die Zukunft blicken. Denn die Mannschaft glänzt zur Freude der Zuschauer und Betreuer oft mit überzeugenden Auftritten. So auch beim ersten Trainingscamp in Althütte. Alle haben mitgezogen und auch im sozialen Miteinander hat sich gezeigt: Die Plochinger D-Junioren sind ein klasse Team mit großem Potenzial!

Das Team der D-Junioren: Batuhan, Scally, Raphael, Emanuel, Yannic, Fabio, Malte, Dennis, Alexander, Lennart, Ercem, Baran, Steven, Jasper und die Trainer Reinald Wolf, Michael Zweigle und Ivan Vrljicak.

 

Das bessere Team verliert 2:4 gegen Ebersbach

Fußball kann richtig fies sein. Dann nämlich, wenn eine Mannschaft spielt und die Andere siegt. So geschehen auch beim D-Junioren-Spiel Ebersbach gegen Plochingen. Das Team vom Pfostenberg ist klasse ins Spiel gekommen und hat mit sehenswertem Kombinationsspiel permanent Druck aufs gegnerische Tor gemacht. Leider haben sich die Jungs durch einige Nachlässigkeiten um die Früchte ihrer Arbeit gebracht. Am Ende siegte Ebersbach mit 4:2 – mit viel Glück und zwei recht „unglücklichen“ Schiedsrichterentscheidungen. Tröstlich an dieser dritten Niederlage in Folge: Das Team hat nicht aufgegeben und sich mit Kampfgeist und Spielwitz bis zum Abpfiff gegen das Unglück gestemmt. Allen voran Kapitän Steven!

Es spielten: Lukas, Scally, Raphael, Ercem, Matthias, Alexander, Dennis, Fabio, Steven (2), Emre und Baran.

 

D-Junioren verlieren 1:5 gegen Deizisau

Eigentlich hätten sich die Teams auf Augenhöhe begegnen können. Leider haben die D-Junioren des FV Plochingen ihre Funktion als Gastgeber etwas zu großzügig interpretiert. Denn die 1:5-Niederlage gegen den TSV Deizisau ist unter tatkräftiger Mithilfe der Heimmannschaft zustande gekommen. In der ersten Hälfte lief es nicht so schlecht. Und auch in der zweiten Halbzeit sah es lange so aus, als ob die beiden fahrlässig hingenommen Treffer der Gegner ausgeglichen werden können. Leider ließ man den Deizisauern zu viele Freiheiten, die munter Richtung Torspieler Yannic marschieren konnten und noch drei weitere Treffer markierten. Sicher war die gelebte Müdigkeit auf dem Platz auch der ungewohnten Hitze geschuldet. Die Gäste kamen aber damit offensichtlich besser klar.

Es spielten: Yannic, Raphael, Scally, Ercem, Matthias, Steven, Batuhan, Lukas, Manuel, Malte, Dennis und Baran (1).

 

D-Junioren gewinnen beim TSV Wernau 4:2

Keine Lust, keine Zeit, nicht gesund. Es gibt viele Gründe, warum nicht die beste Mannschaft antreten kann. Aber es gibt einen Grund, warum ein Team gewinnt, auch wenn es nicht in Optimalkonstellation antritt: Einsatzbereitschaft! So gesehen haben die Plochinger D-Junioren in Wernau eine tolle Leistung gezeigt und wurden mit einem 4:2Sieg belohnt. Angefangen bei Cheftrainer Micha, der trotz widrigster Umstände eine Mannschaft zusammentelefoniert hat, über verletzte Spieler, die auf die Zähne gebissen haben, bis hin zu den fitten Kickern, die an ihre Grenzen gegangen sind - jeder hat seinen Teil zum Erfolg beigetragen. Besonders hervorzuheben: E-Jugendtorspieler David, der die drei sehr guten D-Jugendkandidaten auf diesem Posten mit einer tollen Leistung und einer vorbildlichen Einstellung vertreten hat. So hat nach etwas zäher erster Halbzeit das verschworene Team aus Plochingen zu Recht gewonnen.

Besonders engagiert spielten: David, Ercem, Raphael, Pascal, Okazaki, Matthias (1), Manuel, Steven (2), Alexander, Dennis, Baran (1) und Fabio (komplett verletzt in Bereitschaft).

6:1-Sieg gegen Göppingen

Nach recht zähem Start in der Leistungsstaffel - mit einer historischen Niederlage von 1:7 gegen Ebersbach - haben sich die D-Junioren des SV Plochingen eindrucksvoll zurückgemeldet. Der 6:1-Sieg gegen die Sportfreunde Göppingen war jedenfalls ein deutlicher Schritt nach vorne. Hier haben der Einsatzwille und das Zusammenspiel gestimmt, hier ist jeder für jeden gerannt – und zwar fast über die gesamte Spielzeit. Ein überragender Torspieler Yannic und seine Vorderleute haben den Gästen so praktisch keine Chance gelassen, auch wenn der Sieg etwas zu hoch ausgefallen ist. Denn erstens haben die Göppinger durchaus mitgespielt und zweitens hatte Plochingen durch etwas unsinnige „Doppelung des Balles“ einige Male das Nachsehen. Unterm Strich aber überzeugten die Jungs vom Pfostenberg mit Teamgeist und Spielwitz.

Es spielten: Yannic, Raphael, Ercem, Scally, Batuhan, Alexander (2), Lennart, Dennis (1), Fabio (1), Steven (1) und Baran (1).

 

D-Jugend verliert erstes Spiel in der Leistungsstaffel

Leider verlief das erste Spiel der D-Jugend in der Leistungstaffel nicht ganz nach Plan. Das Plochinger Team musste sich beim VfB Oberesslingen/Zell mit 3:5 geschlagen geben. Grund: Gegen die durchschnittlich älteren und größeren Jungs wurde etwas zu naiv zu Werke gegangen. Das übliche Lied in solchen Fällen: Den Gegenspielern zu viel Raum gelassen und selbst zu wenig den Raum genutzt. Erschwerend kommt hinzu, dass nach wie vor zu leichtfertig mit den eigenen Torchancen umgegangen wird. Vor allem in der ersten Halbzeit rannten die Jungs mehr den Gegnern, als dem Ball hinterher. Nach der Pause sah das deutlich besser aus. Zur Ehrenrettung des Plochinger Teams muss außerdem gesagt werden: Es hat sich durchaus wacker geschlagen. Und wäre Spielkultur das entscheidende Erfolgskriterium, hätte Plochingen als Sieger vom Platz gehen müssen.

Es spielten: Yannic, Rahpha, Ercem, Pascal, Steven (2), Alexander, Dennis (1), Emre, Baran, Fabi und Lukas

 

D-Junioren: In Sachen Spielkultur die Nummer 1

Nach etwas zähem Start sind die D-Junioren des FV Plochingen dann doch noch in Fahrt gekommen. Leider etwas zu spät. Denn nach einem 2:1-Sieg gegen den FVB Neuffen und der unnötigen Niederlage gegen Öttlingen (1:2) war die Finalteilnahme bei Hallenturnier in Unterbohingen praktisch verspielt. Dabei hätten die gut herausgespielten Torchancen für zwei Turniersiege reichen können. Immerhin, gegen Unterbohingen 2 (7:1), gegen Großbettlingen (4:2) und gegen den FV 09 Nürtingen im Spiel um den dritten Platz (5:0) haben die Plochinger Jungs für Spielkultur gesorgt und erfolgreich Werbung in eigener Sache gemacht. Diesbezüglich waren sie in Unterbohingen jedenfalls die unangefochtene Nummer 1.

Es spielten: Jannic, Pascal, Ercem (2), Raphael (2), Emre, Steven (2), Alex (2), Fabio (2), Dennis (4) und Baran (4).

 

D-Jugend beim Decathlon-Cup: Gut aber nicht immer erfolgreich

Beim Decathlon-Cup in der Plochinger Schafhausäckerhalle sind beide Plochinger D-Jugendteams wie immer mit ehrgeizigen Zielen angetreten. Leider hat es dieses Mal keine Mannschaft geschafft, ins Halbfinale vorzustoßen. Gründe: Ein bisschen Pech, ein bisschen Leichtsinn und in einigen Szenen die körperliche Überlegenheit der meist älteren Gegenspieler. So verlor zum Beispiel Plochingen 2 im ersten Spiel gegen den späteren Turniersieger Hochdorf unglücklich mit 0:1. Es folgten ein 3:0-Sieg gegen Heiningen/Eschenbach, ein 0:2 gegen Sportfreunde Stuttgart und das packende 5:5 gegen Ebersbach 3. Ähnlich erging es Plochingen 1 im stärker besetzten Nachmittagsturnier. In der ersten Begegnung spielte die Mannschaft aus Plochingen richtig gut, aber gewonnen haben die langen Kerls aus Mutlangen (0:3). Danach setzte es eine 1:3-Niederlage gegen Aldingen und gelang ein höchst respektables 2:2 gegen den FC Stuttgart-Cannstatt. Im letzten Spiel wurde gar ein schneller 0:2-Rückstand mit Toren im Minutentakt zum 4:3-Sieg gedreht. Fazit: Beide Plochinger Mannschaften glänzten mit Spielkultur und Engagement – leider nicht immer erfolgreich.

Für Plochingen 2 spielten: Caner, Ercem (1), Batuhan (1), Maja, Matthias (2), Alihan, Ersin und Lennart (4).

Für Plochingen 1 spielten: Jannic, Raphael (2), Pascal, Alexander, Steven (1), Dennis (1), Emre, Baran (1) und Fabio (2).

D-Junioren: Plochingen verkauft sich unter Wert

Shit happens, wie der Fußballer sagt: Beim Hallenturnier der D-Junioren in Uhingen gab es eigentlich nur eine Mannschaft, die besser war als die Jungs vom Pfostenberg. So landete der SV Göppingen zu Recht auf dem 1. Platz. Plochingen schaffte es aber nicht ins Finale und musste sich mit dem 5. Platz begnügen. Trotz respektabler Torbilanz (14:4) und zwei hohen Siegen gegen Sparwiesen 2 (6:1) und gegen Heiningen/Eschenbach (7:1). Und auch das 1:1 gegen den späteren Turniersieger konnte sich sehen lassen. Ein sehr kampfbetontes Spiel, in dem vor allem Torspieler Jannic sein Team mit sensationellen Paraden vor einer Niederlage bewahrte. Im Schlüsselspiel gegen die SG Jebenhausen/Bezgenriet setzte es dann die einzige Niederlage. Ein ärgerlicher Ausrutscher, der dazu führte, dass man nur noch um Platz 5 und 6 antreten konnte. Sprich, die Plochinger Mannschaft hat sich dieses Mal deutlich unter Wert verkauft.

Es spielten: Jannic, Raphael (2), Pascal (1), Ercem (1), Batuhan, Steven (2), Matthias (2), Emre (1), Dennis (2) und Baran (3).

D-Junioren siegen souverän

Geht doch. Nach einigen nicht so glorreichen Hallenturnieren hatte die Plochinger D-Junioren in Harthausen einen ganz starken Auftritt. Mit sechs Siegen und 23:4 Toren feierten die Jungs einen souveränen Turniersieg. Wobei die ersten Spiele gegen Waiblingen (2:1), Omnia/Vaihingen (2:1), Cannstatt (3:1), Harthausen (7:1) und Sommerrain (5:1) nach anfänglichem Rückstand alle gedreht werden konnten. Und das unterhaltsame Kombinationsspiel der Jungs in Schwarz-Gelb beeindruckte offenbar nicht nur die Zuschauer. Denn im Finale schien das starke Team aus Echterdingen vor Ehrfurcht erstarrt. Der 4:0-Sieg von Plochingen spricht jedenfalls eine deutliche Sprache. Fazit: Eine rundum gelungene Vorstellung, zumal sich die Jungs auch außerhalb des Spielfeldes als sympathische Truppe präsentiert haben. Erfreulich auch, dass Emre nach langer Verletzungspause einen gelungenen Einsand hatte.

Es spielten: Lukas, Scally (2), Ercem (1), Fabio, Batuhan, Alexander (2), Emre (1), Steven (6), Dennis (6) und Baran (5).

D-Jugend scheitert in der Endrunde

Es hat nicht sollen sein. Zwar konnte sich die D2 des FV-Plochingen bei der WFV-Hallenkreismeisterschaft souverän für die Endrunde mit den sechs besten Mannschaften des Teilkreises Esslingen qualifizieren; doch im finalen Turnier in Aichwald hatte das Team wieder das Nachsehen. Denn Platz 5 ist für ein engagiertes Team mit Außenseiterchancen ein bisschen zu wenig.

Das Schicksal nahm schon im ersten Spiel seinen Lauf. In der Begegnung gegen die starken Nellinger spielte eigentlich nur eine Mannschaft richtig gut – das war Plochingen. Aber es lief wie so oft: Vorne fehlte das Glück und hinten kam noch Pech dazu. Ergebnis: Ein unverdienter 2:1-Sieg der Nellinger. Folge: Das Team ging nicht mehr konzentriert und engagiert zu Werke. Es setzte drei Niederlagen gegen Oberesslingen/Zell (0:3), Oberesslingen/Zell4 (1:2) und Deizisau (0:3). Erst das letzte Spiel konnte Plochingen mit 2:1 gegen Deizisau2 für sich entscheiden. Positiv ist dabei zu werten, dass die Jungs in fast jedem Spiel gezeigt haben, dass ohne Aussetzer mehr drin gelegen wäre. Außerdem: Platz 5 bei ursprünglich 45 gestarteten Mannschaften, das kann sich doch sehen lassen.

Es spielten: Lukas, Raphael (1), Scally, Alexander, Steven (1), Jannic, Fabio, Memiscan (1), Baran, und Dennis (1).

 

Durchwachsene Turnierbilanz

Hätte der Hund nicht gesch...nüffelt, hätte er den Hasen gefangen. Ähnlich verhält es sich im Fußball. Hätte die D-Jugend des FV Plochingen nicht das eine oder andere Spiel verschlafen, hätte sie den einen oder anderen Turniersieg gemacht. Denn das Potenzial ist da. In Gruibingen zum Beispiel lagen aber am Schluss vier eigentlich schwächere Mannschaften vor dem Team vom Pfostenberg – weil sie cleverer und mit mehr Laufbereitschaft ins Rennen gingen.

Deutlich besser sah es beim Turnier in Neuhausen aus. Nachdem die Jungs - wie so oft -das erste Spiel verschenkt haben (0:2 gegen Waldenbuch), lief es einigermaßen rund (1:0 gegen Wannweil, 7:0 gegen Neuhausen II und 4:1 gegen Nellingen II). Erst im Halbfinale mussten sich die Plochinger gegen Bonlanden etwas unglücklich mit 1:2 geschlagen geben. Beim Spiel um den dritten Platz hatten sie sich richtig warm gespielt und zeigten diesmal den Waldenbuchern mit 4:1 ihre Grenzen auf. Wobei Torspieler Lukas einige klasse Szenen hatte und Baran mit Kunstschüssen für Lichtblicke in einer ansonsten etwas durchwachsenen Turnierbilanz sorgte.

In Neuhausen spielten: Lukas, Ercem, Fabio (3), Rapha (1), Batuhan, Steven (4), Dennis (3), Alex und Baran (6)

 

D-Junioren für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft qualifiziert

Das ist doch schon mal was: Die D-Junioren des FV Plochingen gehören zu den besten sechs Mannschaften des Teilkreises Esslingen. Die Jungs haben sich bei der Zwischenrunde der Hallenkreismeisterschaft mächtig ins Zeug gelegt und wurden am Ende mit Platz 1 belohnt. Wobei sie sich in einem recht starken Teilnehmerfeld durchgesetzt haben. Mit viel Einsatz und Spielwitz konnten die Begegnungen gegen Neuhausen (3:1), Nellingen (4:2), Sirnau (5:1) und Reichenbach (5:2) zu Gunsten der schwarzgelben Ballkünstler gestaltet werden. Lediglich die Niederlage gegen Oberesslingen/Zell (1:6) trübt die fast makellose Bilanz. Ein Spiel, das aus Plochinger Sicht mit dem Spielverständnis von Knirpsen angegangen wurde. Zum Glück hat das Team seine Klasse in allen anderen Spielen demonstriert und kann sich so berechtigte Hoffnungen machen, auch in der Endrunde der WFV-Hallenmeisterschaft vorne mitmischen zu können.

Es spielten: Lukas, Raphael (2), Alexander (1), Steven (2), Yannic (1), Dennis (3), Fabio, Memiscan (4) und Baran (5).

 

Hallenkreismeisterschaft der D-Jugend:

Eine Plochinger Mannschaft kommt weiter

Sport, Spiel, Spannung – bei der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft in Plochingen war fußballerisch einiges gebacken. Für insgesamt 34 D-Jugendmannschaften ist es am vergangen Wochenende darum gegangen, sich für die Zwischenrunde zu qualifizieren. Leider ist es der Mannschaft 1 aus Plochingen nicht gelungen, diese Hürde zu nehmen. Sie musste sich in einer recht starken Gruppe mit Mannschaften messen, die häufig mit dem ein älteren Jahrgang angetreten sind. Anfang hat das noch recht gut geklappt. Immerhin wurde zum Beispiel Nellingen mit 3:2 in die Schranken gewiesen. Und auch das 2:2 gegen Deizisau konnte sich sehen lassen. Aber der aufopferungsvolle Kampf gegen die meist kräftigeren Gegner hat so viel Kraft gekostet, dass es dann doch noch drei knappe Niederlagen setzte. Trotzdem: Ein klasse Leistung, zumal auch etwas unerfahrenere Spieler zum Einsatz kamen.

Das etwas glücklichere Los hatte Mannschaft 2 gezogen. Sie konnte sich einen Tag später in ihrer etwas schwächeren Gruppen souverän mit fünf recht klaren Siegen für die Zwischenrunde qualifizieren. Man ist bekanntlich so gut, wie es der jeweilige Gegner zulässt. In diesem Sinne wurde meist frisch aufgespielt – nicht nur zur Freude der eigenen Zuschauer, die Dank des Einsatzes einiger Eltern und engagierter Geschwister auch kulinarisch auf ihre Kosten kamen.

In Mannschaft 1 spielten: Caner, Matthias, Niko, Ercem, Ersin, Alexander K., Bathuan, Lennart und Malte.

In Mannschaft 2 spielten: Lukas, Pascal, Raphael, Steven, Alexander W., Steven, Baran, Dennis und Fabio.

D-Jugend gewinnt 9:3 in Köngen

Schon vor dem letzten Spieltag in der Qualirunde steht fest: Die D-Jugend des FV Plochingen ist Erster in der Staffel 2 und hat sich so für die Leistungsstaffel qualifiziert. Denn auch im Spiel gegen den TSV Köngen wurde schon in der Anfangsphase für klare Verhältnisse gesorgt. Die Jungs vom Pfostenberg spielten die Gastgeber mit äußerst gefälligem Kombinationsspiel regelrecht gegen die Wand und dachten auch daran, hin und wieder einen Treffer zu landen. Das zahlt sich dann am Ende aus, wie der 9:3-Sieg zeigt. Aus Sicht der Plochinger eigentlich ein recht unterhaltsames Spiel, wenn da nicht die schon obligatorische Tiefschlafphase wäre. Denn leider hat sich das Team von der gegnerischen Spielweise einlullen lassen – sich zu früh mental auf die Halbzeitpause vorbereitet und danach zu lange gebraucht, um wieder in Tritt zu kommen. Was auch als gute Nachricht zu werten ist: Da geht doch noch was!

Es spielten: Yannic, Ercem, Pascal (1), Matthias, Rapha (1), Alexander (1), Malte, Steven (3), Dennis (1), Fabio(1) und Baran (1).

D-Jugend gewinnt glanzlos 7:2 gegen Nellingen 2

Schusspech oder Torschusspanik? Das ist hier die Frage. Auch gegen den TV Nellingen 2 spielten sich die Jungs vom Pfostenberg zahlreiche einladende Chancen heraus und zeigten recht interessante Varianten zum Thema: Wie kann ich das Tor verfehlen? Es war praktisch ein Spiel auf ein Tor, bei dem sich die Gäste nicht hätten beklagen können, wenn die Niederlage zweistellig ausgefallen wäre. Herausgekommen ist ein 7:2-Sieg der Plochinger D-Jugend. Und das unter gnädiger Mithilfe des Schiris, der der Heimmannschaft zwei irreguläre Tore schenkte. Kurz, es war ein glanzloser Sieg, geprägt von beiderseitiger Einfallslosigkeit, was den Spielaufbau betrifft. Abgesehen, von einigen ganz hellen Momenten des Plochinger Teams, wie zum Beispiel beim siebten Treffer Sekunden vor Spielschluss, als Pascal eine blitzgescheite Ballstafette direkt in den Winkel versenkte.

Es spielten: Yannic, Ercem, Rapha, Pascal (1), Alexander W., Batuhan, Matthias, Steven (2), Dennis, Baran (4) und Fabio.

 

D-Jugend verliert 3:2 gegen Hochdorf

Satz mit x, war wohl nix. Nach den tollen Erfolgen in den ersten Spielen der Qualirunde der D-Junioren muss das Plochinger Team nun eine bittere Niederlage verdauen. Gastgeber Hochdorf hat verdient mit 3:2 Toren gewonnen. Dabei sah es für Plochingen anfangs ganz gut aus. Doch das Spiel auf ein Tor erwies sich als brotlose Kunst und die Gastgeber nutzten drei Nachlässigkeiten in Mittelfeld und Abwehr, um drei Mal eiskalt zuzuschlagen. Auch in der zweiten Hälfte fand Plochingen kein Mittel, um die kompakt stehenden Gastgeber ernsthaft in Gefahr zu bringen. Mit einer relativ hohen Fehlpassquote und Gerangel um den eigenen Ballbesitz standen sich die Jungs an diesem Tag buchstäblich selbst im Weg. Erfreulicherweise blitzte das Können der Mannschaft aber doch hin und wieder auf – leider nicht mit dem gewünschten Erfolg.

Es spielten: Yannic, Pascal, Rapha, Ercem, Batuhan, Alexander W., Steven (1), Alexander K., Lukas, Baran (1), Dennis und Fabio.

 

D-Jugend gewinnt 4:2 gegen den TSV Wernau

Neues Spiel, neues Glück. Wobei auch beim Spiel der D-Jugend gegen den bisherigen Spitzenreiter und die Torfabrik des TSV Wernau von Glück keine Rede sein kann. Der 4:2-Sieg des FV Plochingen ist beredter Ausdruck einer über weite Strecken des Spiels demonstrierten Überlegenheit. Trotzdem: Die Gäste aus Wernau waren der erwartet starke Gegner. Torspieler Yannic konnte einige Male zeigen, was er drauf hat. Aber auch seine Vorderleute nutzten die Gelegenheit, kämpferisch und spielerisch zu überzeugen. Allen voran Steven, der nicht nur mit seinen drei Toren glänzte. Abgesehen von der obligatorischen Tiefschlafphase setzten sie den TSV immer wieder unter Druck und wurden am Ende mit einem verdienten Sieg belohnt. Eine insgesamt klasse Teamleistung. Zu bemängeln wäre höchstens der etwas großzügige Umgang mit den Torchancen – zum Glück für die Gäste.

Gespielt haben: Yannic, Rapha, Ercem, Pascal, Steven (3), A. Wehrle, Fabio, Dennis, Baran (1), Lukas, Matthias, Ersin und Malte

D-Jugend gewinnt 6:2 in Deizisau

Auch im zweiten Qualifikationsspiel haben die D-Jugendfrischlinge eindrucksvoll demonstriert, dass sie es mit dem hauptsächlich älteren Jahrgang durchaus aufnehmen können. Der 6:2-Erfolg des FV Plochingen beim TSV Deizisau geht jedenfalls voll in Ordnung. Mit mehr Kaltschnäuzigkeit im Abschluss hätte der Sieg durchaus auch höher ausfallen können. Leider verpufften einige der meist sehenswert vorgetragenen Angriffe – auch weil der gegnerische Torwart einige sehr gute Szenen hatte. Lukas auf der anderen Seite hatte deutlich weniger Gelegenheit, sich auszuzeichnen. Und bei den zwei Gegentoren war er komplett chancenlos. Diese Treffer kamen übrigens auch nur zustande, weil sich das Team kurz nach der Halbzeit noch eine schöpferische Pause gönnte. Nach dieser künstlich verlängerten Halbzeit ging es dann aber wieder engagiert und mannschaftlich geschlossen zur Sache. Mit entsprechend positivem Ergebnis – zumindest aus Plochinger Sicht.

Es spielten: Lukas, Ercem, Pascal, Batuhan, Matthias (1), Alexander(1), Steven (1), Dennis (2), Malte, Baran (1) und Fabio.

D1 gewinnt 5:4 gegen 1845

Im ersten offiziellen Spiel auf großem Spielfeld mit großen Toren hat die jetzige D1 des FV Plochingen Großes geleistet. Denn das Team ließ sich von den großen Jungs des SV 1845 Esslingen nicht den Schneid abkaufen. Am Ende waren die fast durchweg ein Jahr älteren Gäste mit dem 5:4 gut bedient. Kleiner Makel: Mit etwas mehr Glück und Cleverness vor dem gegnerischen Tor hätte Plochingen durchaus höher gewinnen können. Zumal in der Abwehr jugendlicher Leichtsinn die Esslinger hin und wieder ins Spiel brachte. Trotzdem: Die Kombination aus Engagement und Zusammenspiel war überzeugend – in allen Mannschaftsteilen. Und immer wieder sorgten schön heraus gespielte Chancen für Aufregung im Strafraum der Gäste. Die fünf Tore waren jedenfalls keine Zufallstreffer. Das waren Duftnoten einer tollen Mannschaft mit großem Potenzial.

Es spielten: Yannic, Ercem, Pascal, Raphael, Batuhan, Alexander (1), Fabio (1), Dennis, Steven (2), Lukas, Matthias, Malte (1) und Baran.

Spielberichte E-Jugend:

 

Turnier in Ötlingen: E1 des FV kommt als beste und fairste Mannschaft auf 2. Platz

 

Das Turnier in Ötlingen gilt als beispielhaft für die ganze Saison der E1 aus Plochingen. Denn da hat sich einmal mehr gezeigt: Diese Mannschaft hat wirklich Klasse – und zwar in mehrfacher Hinsicht! Zuschauer, Schiris und Turnier waren sich einig, dass das Team aus Plochingen eindeutig die beste Mannschaft war und absolut gepflegten Fußball gezeigt hat. Außerdem wurden die Jungs von allen Trainern als fairstes Team eingestuft. Mehr kann man eigentlich gar nicht erreichen.  Zum Bedauern fast aller Zuschauer hat die beste und fairste Mannschaft nicht den ersten Platz belegt, weil sie im Endspiel etwas zu lässig ans Werk ging. Davon profitierte Kirchheim 2, eine Mannschaft, die in der Gruppenphase mit 3:0 das Nachsehen hatte. Aber auch beim 5:0 gegen die Sportgemeinschaft Erkenbrechtsweiler-Hochwang, beim 1:1 gegen den VFR Süßen, oder beim 3: 0 gegen den TSV Ötlingen trumpften die Jungs vom Pfostenberg regelrecht auf. Wie gesagt, in der Kombination Spielkultur, Fairness und Sympathie ist dieses Team eigentlich unschlagbar gut. Der zweite Platz ist da nur ein kleiner Schönheitsfehler.

In die Herzen der Zuschauer, Betreuer und Schiris spielten sich: Yannic, Lukas, Ercem, Pascal, Raphael, Matthias, Jasper, Steven, Baran und Fabio.

E1: 8:2-Sieg gegen TB Ruit

Dass die E1 aus Plochingen eine Mannschaft mit Unterhaltungswert, Potenzial und Perspektiven ist, hat sich auch im letzten Spiel der Staffelrunde gezeigt. Ruit hat schnell zu spüren bekommen, dass die Gäste vom Pfostenberg nicht mit ihren Spendierhosen unterwegs sind – höchstens im Zusammenhang mit zwei Gegentoren. Sprich: Der 8:2-Sieg für Plochingen war hochverdient und die konsequente Folge von dynamischem Kombinationsfußball sowie permanentem Toralarm im Ruiter Strafraum.

Fazit: Ein erfolgreiches Saisonende, das dem Plochinger Team den dritten Platz in der Staffel 1 bescherte – nur einen Punkt hinter dem Zweitplatzierten. Allerdings mit dem besten Torverhältnis und den meisten Treffern (54 Tore). Wie heißt es so schön?: Fußball muss ja auch Spaß machen.

Es spielten: Lukas, Ercem (1), Matthias (1), Pascal, Steven (1), Yannic (2), Fabio und Baran (2).

E1: Bittere Niederlage gegen Nellingen

Nach wenigen Minuten in Rückstand zu liegen, das gehört bei der Plochinger E1 praktisch zum Programm - auch das anschließende Aufbäumen und mehr oder weniger gelungene Aufholjagden. So war das auch gegen Nellingen - mit dem kleinen Nachteil, dass es da noch eine zweite Halbzeit gab. Die 3:1-Führung in der ersten Hälfte war durchaus verdient. Plochingen dominierte das Geschehen und präsentierte sehenswerten Fußball. Doch nach der Pause trabten die Jungs vom Pfostenberg aus unerfindlichen Gründen dem Ball und den Gegnern meist hinterher. Ein Fehler, den man gegen die starke Truppe aus Nellingen nicht ungestraft macht. Die schlugen noch vier Mal eiskalt zu und gewannen so das Spiel verdient mit 3:5 Toren.  Eine bittere Niederlage mit der schönen Erkenntnis: Das Team der Plochinger E1 kann, wenn es will. Das haben auch die paar glänzend vorgetragenen Angriffe in der ansonsten schwächeren Phase des Spiels gezeigt.

Es spielten: Yannic, Ercem (1), Pascal, Matthias, Steven, Emre (1), Lukas (1), Fabio und Baran.

E1 gewinnt 5:2 gegen Deizisau

Am Anfang des Spiels  sah es nach einem ziemlich sichern Sieg der Gäste aus Deizisau aus.  Denn die gingen schon nach fünf Minuten mit 2:0 in Führung – unter tatkräftiger Mithilfe der Plochinger E1 , die (nicht zum ersten Mal) ihre Gegner nach dem Anpfiff durch aktives Zuschauen zum Toreschießen animierten. Doch mit zunehmender Spieldauer kamen die Jungs vom Pfostenberg besser in Tritt. Und nach einer sensationellen Abwehr von Torspieler Yannic ging die Post eindeutig in die andere Richtung ab. Das verdiente Zwischenergebnis zur Halbzeit: 2:2.  Doch damit nicht genug. Nach der Pause drehten die Plochinger aus einer sicheren Abwehr heraus richtig auf, kombinierten fast nach Belieben und versenkten die Kugel noch drei Mal im gegnerischen Kasten.  Den Zuschauern bot sich so ein munteres Treiben in Sachen Fußball - auch weil die Deizisauer bis zum Schluss versuchten, mit ihrer spielerischen Qualität dagegen zu halten.

Es spielten: Yannic, Ercem, Pascal, Matthias, Jasper Malte, Fabio, Steven (1), Baran (3) und Lukas (1).

Plochinger E1 schlägt sich selbst

Die E1 vom Pfostenberg kann im Kreis Esslingen praktisch jede Mannschaft ihrer Altersklasse schlagen – auch sich selbst! So geschehen im Spiel beim TSV Denkendorf. Man kann sagen, dass Plochingen durch drei kapitale Fehler in der Abwehr, denen jeweils drei kapitale Fehler im Mittelfeld voran gingen, die Gastgeber richtig schön auf die Siegerstraße gebracht hat.  Danach ging’s aber fast nur noch Richtung Denkendorfer Tor.  Wie das Plochinger Team wieder ins Spiel kam, das war erste Klasse – inklusive Spielkultur vom Feinsten. Einziger Schönheitsfehler: Es wurden höchstens 50 Prozent der absolut hochkarätigen Chancen genutzt. Tja, wenn man schon mal Geschenke macht, dann richtig. Endstand 3:4 für den TSV Denkendorf, dessen grenzwertig  rustikale Art zu spielen leider von Erfolg gekrönt war.

Es spielten: Lukas, Ercem, Matthias, Jasper, Steven (2), Malte, Emre (1), Fabio und Baran.

E1 gewinnt 5:3 in Deizisau

Die E1 des TSV Deizisau ist bekanntermaßen ein richtig harter Brocken. Auch beim Spiel gegen die Gäste aus Plochingen gingen sie wieder sehr erfolgsorientiert zu Werk.  Mit mäßigem Erfolg, wie sich im Laufe des Spiels herausstellte.  Denn in der ersten Halbzeit dominierten eindeutig die Jungs vom Pfostenberg - dank hoher Einsatzbereitschaft in Kombination mit ausgeprägtem Spielwitz. Zwischenstand 3:1 für Plochingen. Die zweite Hälfte konnte die E1 aus Plochingen mit einigen Nachlässigkeiten fast ausgeglichen gestalten. Es reichte aber zu einem verdienten 5:3-Sieg,  obwohl die Deizisauer in einem insgesamt fairen Spiel am Schluss noch mit Sense und Brechstange das Blatt zu wenden versuchten. Fazit: Die E1 aus Plochingen hat den besseren Tag erwischt.

Gut spielten: Lukas, Ercem, Matthias, Pascal, Jasper, Steven (1), Malte, Emre (2), Fabio, Baran (2) und Simon.

E1 gewinnt 11:2

Beim Spiel  der E1 gegen den TSV Wäldenbronn-Esslingen lief’s für die Gastgeber  vom Start weg rund. Plochingen trumpfte mit Zweikampfstärke und schönem Kombinationsspiel auf und versenkte die Kugel ein ums andere Mal im gegnerischen Tor. Endstand: 11:2 für das Team vom Pfostenberg. So gesehen habe sich Wäldenbronner nicht gerade als Angstgegner präsentiert. Aber es ist ihnen hoch anzurechnen, dass sie bis zuletzt gekämpften und dafür auch mit zwei Toren belohnt wurden. Fazit: Ein faires Spiel mit Unterhaltungswert. Und wenn die Plochinger Jungs weiterhin so konsequent zum Ball gehen, haben sie sehr gute Chancen, auch die nächsten Spiele positiv für sich zu gestalten!

Es spielten: Lukas, Matthias (1), Ercem, Malte, Pascal (1), Emre (2), Steven (2), Baran (2), Fabio und  Yannic (3).

E1:  Dritter Platz beim Turnier in Deizisau

Den Leistungsvergleich von 10 hochkarätigen Mannschaften der E-Junioren in Deizisau hat das Team aus Plochingen für sich entschieden - zumindest, was den rekordverdächtigen Vorlauf betrifft.  Am Sonntagmorgen um 8:00 Uhr wusste noch niemand,  dass die Plochinger Spaßtruppe mit von der Partie ist. Um 10:17 Uhr spielte die E1 das erste Spiel gegen Deizisau. Als Ersatz für die ausgefallen Kicker von Kickers Offenbach. Micha, der große Telefonator hat es in kurzer Zeit geschafft, eine vollständige Mannschaft mit Eratzspielern zusammen zu trommeln, die – praktisch noch im Schlafanzug - den Gastgebern ein passables 0:0 abtrotzten. Es folgte ein relativ souveränes 2:1 gegen den in der Region nicht ganz unbekannten VfB Stuttgart. O-Ton Schiri: „Plochingen schlägt den VfB und ich war dabei!“ Ein glücklicher 1:0-Sieg gegen den FC Zürich und eine 1:4-Niederlage gegen den 1. FC Kaiserslautern reichten dem Plochinger Team zum Einzug ins Halbfinale – kurz vor dem ersten Frühstück.  Gegen den SSV Ulm war dann etwas Schongang angesagt. Endstand: 0:3.  Erst im Spiel um den dritten Platz drehten die Jungs vom Pfostenberg richtig auf. Der SSV Reutlingen versuchte es mit internationaler Härte, hatte aber beim  2:0 gegen die spielerisch überlegenen Plochinger zu Recht das Nachsehen.  So kann’s gehen.

Es spielten: Jasper, Lukas, Matthias, Ercem, Rapha, Emre (1), Malte, Pascal, Steven (2), Baran (2) und Chris, ausgeliehen vom TSV Deizisau

E1 gewinnt 6:3 gegen TB Ruit

Keine Aggressionen auf und neben dem Platz. So soll es sein. Bedauerlich war nur, dass beim Heimspiel der Plochinger E1 gegen TB Ruit die erste Halbzeit von geradezu spielerischer Langeweile geprägt war – zumindest aus Sicht der Heimmannschaft. Denn es gab triftige Gründe für den 1:3-Rückstand.  Es mangelte einfach an Laufbereitschaft  und es fehlte der Drang zum Ball.  Anfang der zweiten Halbzeit nahm das Plochinger Team den faden Faden wieder auf, quasi um den Gegner vollends einzulullen. Und man muss sagen, die Taktik ist aufgegangen: Plötzlich erhöhte sich der Unterhaltungswert, weil Plochingen den Turbo einschaltete und die Ruiter nur staunenden zuschauen konnten, wie sich ein Ball nach dem anderen in ihrem Netz verfing. Am Ende des Tages, wie Automobilmanager sagen würden, stand es 6:3 – für Plochingen. Und wenn sich nichts geändert hat, ist es heute auch noch so. Übrigens: Die gute Leistung von Schiri Harald hat wesentlich dazu beigetragen, dass sich alle Beteiligten endlich mal wieder auf das Sportliche konzentrieren konnten.

Es spielten: Lukas, Ercem, Matthias,  Emre, Pascal, Jasper, Malte, Steven (2) Simon (1), Fabio (1) und Baran (2)

E1: Gut gespielt und doch verloren

Eigentlich hat fast alles gepasst: Außerordentlicher Einsatzwille,  gute Raumaufteilung, pfiffiges Kombinationsspiel, sehenswerte und erfolgreiche Torschüsse. Gegen den TV Nellingen, notorischer Tabellenführer in der Esslinger Kreisstaffel 1, wäre ein Sieg der Plochinger E1 durchaus verdient gewesen.  Wenn da nicht der sogenannte Unparteiische etwas dagegen gehabt hätte. Und wenn sich nicht zu viele Beteiligten auf dessen fraglos schlechte Leistung konzentriert hätten. So gesehen hat sich die „Einsatzbereitschaft“ einiger Zuschauer aus beiden Lagern, zumindest aus Plochinger Sicht, auch auf den Spielverlauf negativ ausgewirkt. Stichwort aufgehetzte und verunsicherte Spieler. Außerdem, Kampfgeist hat auch Grenzen. Denn spätestens wenn du als Trainer nach dem Spiel einen Nellinger Bodybuilder und eine Plochinger Vater von gegenseitigen Handgreiflichkeiten abhalten musst, hört der Spaß auf.  Eine überaus groteske Szene, schon wegen der körperlichen Defizite des Plochinger Trainerleins. Fazit: Das gehört definitiv nicht zu den  sonst lässigen und hochdotierten Aufgaben eines Jugendtrainers.  Und Kampfsport in Ehren, aber hier war eigentlich Fußball angesagt.  Und was da gezeigt wurde, konnte sich durchaus sehen lassen. Endergebnis: Leider 4:3 für Nellingen.

Richtig gut haben gespielt: Yannic, Emre, Pascal,  Jasper, Matthias, Steven(1), Malte, Ercem, Lukas (1), Fabio und Baran (1).

E1 verliert gegen Denkendorf 2:3

Manchmal weht ein Hauch von Weltfußball durch die Wälder rund um den Pfostenberg. Dann nämlich, wenn gegnerische Mannschaften mit champions-league-mäßiger Ernsthaftigkeit, sprich tendenziell übermotiviert und mit internationaler Härte zu Werke gehen. So geschehen auch beim Spiel der E1 gegen den TSV Denkendorf. Die Gäste machten vom Start weg klar, dass wir es mit keinem Kindergeburtstag zu tun haben. Trotzdem erspielte sich das Plochinger Team schöne Torchancen, die leider nicht alle genutzt wurden. Mit zunehmender Spieldauer ließen sich die Jungs von der robusten Gangart der Denkendorfer negativ beeinflussen. Und immer wieder mussten Plochinger Spieler vom Platz getragen werden. Denkendorf „erkämpfte“ sich so ein leichtes Übergewicht, weil das Team vom Pfostenberg buchstäblich aus dem Tritt kam und  keine spielerischen Mittel dagegen fand. Trotz allem waren die Gäste mit dem 2:3-Sieg etwas zu gut bedient.

Es spielten: Jasper, Ercem, Matthias, Malte Pascal, Steven (1), Yannic,  Emre, Fabio (1) und Lukas.

E1 mit Saisonauftakt nach Maß

So was nennt man wohl einen Saisonauftakt nach Maß.  Nach der Qualirunde und der doch langen Hallensaison, ist die E1 des FV Plochingen nun mit einem satten 8:2-Sieg in die Meisterschaftsrunde 2011 der Kreisstaffel 1 gestartet. TSV Wäldenbronn-Esslingen, der Gegner und Gastgeber,  hielt zwar tapfer dagegen und war kämpferisch praktisch gleichwertig. Doch die Jungs vom Pfostenberg spielten ihre technische Überlegenheit  aus und kombinierten sich immer wieder vor den gegnerischen Kasten. Dort nutzten sie eben die Gelegenheit und schossen hin und wieder ein Tor.  Allein Steven lässt mit vier Toren grüßen.  Aber der Star ist und war: Das Team!

Es spielten: Jasper, Ercem, Pascal (1), Malte, Matthias (1), Steven (4), Yannic (1), Baran, Fabio und Lukas (1).

Halbwegs souveräner Turniersieg in Altbach 20.02.2011

Auch beim letzten Hallenturnier der E1 in Altbach hat das Team aufgetrumpft. Von Anfang an war eigentlich klar, dass es nur einen Turniersieger geben kann: Ohne Punktverlust und mit 18:3 Toren haben die Jungs aus Plochingen das Ding auch halbwegs souverän nach Hause geschaukelt. Das Nachsehen hatten Deizisau (2:0), Vaihingen (2:1), Altbach2 (8:0), nochmals Deizisau im Halbfinale (3:0) und Großheppach (3:2) im Finale.

Nicht ganz so überzeugend wie die Ergebnisse war die Spielweise in manchen Begegnungen. Das können die Jungs besser. Aber gegen vermeintlich schwächere Gegner spielt gerne auch mal Bruder Leichtfuß mit – sprich da war auch einiges dem Zufall überlassen.  Unterm Strich war der Auftritt aber überzeugend. Vor allem weil immer wieder Kabinettstückchen gezeigt wurden wie zum Beispiel die weite Vorlage von Torwart Yannic, die Baran direkt mit der Hacke ins gegnerischen Tor verlängerte. Eine zirkusreife Einlage! Sehenswert auch Stevens olympiareife Laufleistung, die vor allem im Endspiel entscheidend war.

Es spielten: Yannic (1), Lukas (1), Matthias (1), Malte, Jasper, Steven (5), Emre, Pascal (1), Fabio (1) und Baran (7).

E1 gewinnt Turnier in Plochingen

Was ist der Unterschied zwischen dem VfB Stuttgart und der Plochinger E-Jugend? Beim VfB gibt´s für sehr viel Geld sportliche Magerkost. Bei der E1 ist das fußballerische 5-Gänge-Menü umsonst. So auch am vergangenen Sonntag, wo die Jungs und das Mädel das eigene Hallenturnier in der Schafhausäckerhalle gewonnen haben. Am Start waren zwei praktische gleichwertige Mannschaften, die das Teilnehmerfeld fast nach belieben dominierten. Und nur wegen eines einzigen fehlenden Tores hieß das Finale nicht Plochingen gegen Plochingen.

Sei´s drum, der Mannschaftsteil, der als Plochingen 1 ins Turnier ging, gewann in einer überzeugenden Vorstellung das kleine Finale mit 4:0 gegen den SC Weinstadt. Das Team beeindruckte im gesamten Turnier mit klasse Kombinationsfußball, Einsatz und Cleverness vor dem Tor. Ebenso wie  Mannschaft 2, die in der Vorrunde etwas mehr Glück hatte und im Finale Baltmannsweiler mit 3:0 an die Wand spielte. Beeindruckend war vor allem die mannschaftliche Geschlossenheit mit der das aufgeteilte Team der E1 für Aufsehen sorgte.

Insgesamt war es eine rundum gelungene Veranstaltung. Mit dem kleinen Makel, dass man als Turniersieger seiner Rolle als guter Gastgeber nicht wirklich gerecht wurde. Zum Glück konnte das charmante und engagierte Team an der Theke diesbezüglich wieder einiges gut machen – auch wenn die Preise fürs kulinarische Angebot ein bisschen ans VfB-Catering erinnerten.

In Mannschaft 1 spielten: Yannic, Ercem Canner, Matthias, Emre, Malte und Baran.

E1: Platz 6 bei der Hallenkreismeisterschaft/ Platz 1 beim Turnier in Wernau

Souverän qualifiziert und im entscheidenden Turnier praktisch keinen Stich gemacht. Bei der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft hat die E1 des FV Plochingen einen rabenschwarzen Tag erwischt.   Ein kümmerlicher Sieg und ein klägliches Unentschieden, so lautete die Bilanz im Finale der sieben besten Mannschaften des Teilkreises Esslingen.  Ach ja, es wurden auch zwei Tore geschossen. Übrigens sehr sehenswerte Treffer. Leider hat die Mannschaft den Zuschauern nicht mehr davon gegönnt. So reichte es am Ende nur auf Platz 6 -  immerhin,  schließlich haben 54 Mannschaften schlechter abgeschnitten.  Und positiv ist hier auf jeden Fall zu werten, dass durchaus auch Platz 3 möglich gewesen wäre. Aber man hat eben kein Glück gehabt und dann ist auch noch Pech dazugekommen.  Etwas glücklos spielten: Yannic, Lukas, Pascal, Malte, Jasper, Ercem, Steve, Fabio, Emre (1) und Baran (1).

Spaß beiseite: Wenn man nach vier völlig überlegenen Turniersiegen zum ersten Mal auf schwere Gegner stößt,  tut man sich sicher nicht leicht.  Zumal einige Jungs angeschlagen waren oder noch von ihren Weihnachtsgeschenken träumten...

Solche Schwächen kann man sich zum Beispiel gegen etwas leichtere Gegner leisten. Wie etwa beim Turnier des Wernauer SF, wo das Plochinger Team allerdings auch fit und frisch ans Werk ging.  Das Ergebnis: Unzählbar viele Tore, völlig überforderte Gegner und am Ende der Turniersieg. Eine klasse Vorstellung des Teams - im Rahmen der fast unbegrenzten Möglichkeiten.

Hier spielten: Yannic, Lukas, Jasper, Pascal, Matthias,  Simon, Steven, Emre, Baran und Fabio.

E1 bleibt sportlich und sozial am Ball

So schnell kann es  gehen.  Vor kurzem haben noch einige Jungs keine Zeit fürs Training gehabt,  weil sie im Freibad noch was wichtiges erledigen mussten. Jetzt ist die Wildschweinarena meist sumpfig oder schneebedeckt und bestenfalls für Ehrenrunden beim Biathlon geeignet. Aber es ist uns im Herbst gelungen, eine Qualirunde in der Staffel 1 mit Anstand und ohne Ausfälle zu spielen und zweimal die Woche zu trainieren. Auch wenn die Trainingsbeteiligung von einigen Jungs noch verbesserungsfähig ist, insgesamt hat der Einsatz absolut gestimmt. Kein Wunder, dass sich das Team entscheidend weiter entwickelt hat – sowohl sportlich, als auch sozial.  Der zweite Platz in der Staffel 1 spricht hier eine deutliche Sprache. Und auch bei der wfv-Hallenkreismeisterschaft haben wir noch gute Chancen, in der Endrunde noch ein Wörtchen mitzureden.

Tja, das kommt von das! Oder anders ausgedrückt: Wer sich bewegt, kann was bewegen.  Das gilt auch für Fairness und  kameradschaftliches Miteinander. Unser „Schlachtruf“ zum Beispiel sorgt immer wieder für positive  Reaktion. „Was wollen wir? - Wir wollen Spaß! Wie spielen wir? - Wir spielen fair! Was sind wir?  - Wir sind ein Team!“, kommt einfach besser an als „Wir machen Euch kalt“, zum Beispiel. Und es ist schön zu sehen, dass unser Motto langsam auch Schule macht. Jugendtrainerguru Martin Hägele kann schon gar nicht mehr ohne. Er freut sich immer, wenn er uns sieht, um den Kreis vor dem Spiel gemeinsam zu bilden. Dann ist es auch nicht so schlimm, wenn sein Team gegen die E1 aus Plochingen verliert...

Auch sonst hat sich doch einiges getan. So gehen die Spieler jetzt im eigenen Trikot mit Namenszug auf Torjagd.  Hat natürlich auch den Vorteil, dass jetzt jeder im persönlichen  Trikot schlafen kann und sein Trikot selbst waschen darf.

Aber es wird nicht nur gekickt, sondern auch geklickt. Seit geraumer Zeit sind wir – dank Micha - standesgemäß auch mit einer eigenen Homepage am Start: www.pfostenberg-jugend.de wird eifrig genutzt und im Gästebuch werden komplexe philosophische Probleme erörtert: „He, was geht Alter?“ Der Ball ist rund! - und?“ – existenzielle Fragen eben. Da sind wir doch schon ganz nahe an: „Wo komme ich her, wo gehe ich hin?“  Merke: Wer sich nicht nur geistig frei läuft, bekommt hin und wieder eine Torvorlage. Das ist doch die hohe Kunst des Passpiels, das ist Fußball in Reinkultur. Für uns auch sportlich das nächste Level. Ich kann versprechen, wir bleiben diesbezüglich wie immer am Ball!

Menschlich: wertvoll - sportlich: wertvoll

Ob nun das Weihnachtsessen mit dazu beigetragen hat, dass sich unsere Jungs zwei Tage später souverän für die Endrunde  der wfv-Hallenkreismeisterschaft qualifiziert hat,  ist nicht ganz sicher. Sicher ist aber, dass wir sehr angenehme und anregende Stunden miteinander verbracht haben. Das spricht zum einen für die gute Küche auf dem Pfostenberg,  zum anderen aber für den ausgesprochen guten Teamgeist der E1. Einer der Höhepunkte des Abends war die etwas vorgezogene Bescherung: Frank Ferrari, der als Manager verkleidete Weihnachtsmann ließ verkünden, dass er satte 500 Euro für die neuen Trikots spendet. Dem Spender sei ein Trulala...!!!!! Ich würde sagen menschlich: wertvoll!!! – sportlich: wertvoll!!! Denn kümmerlichen Restbetrag übernimmt das finanziell immer notleidende Trainerteam. Und fertig ist das Weihnachtsgeschenk für die Spieler. Das haben sie aber auch verdient, hat unsere Kurzanalyse an diesem Abend ergeben. Denn auch jedes einzelne Teammitglied ist menschlich: wertvoll – sportlich: wertvoll!!!

E1 schießt sich in die wfv-Endrunde

Die E1 des FV Plochingen hat sich recht überzeugend in die Endrunde der wfv-Hallenkreismeisterschaft geschossen. Beim Zwischenrundenturnier in der heimischen Halle ließ das Team vom Start weg keine Zweifel darüber aufkommen, dass  es zu den sieben besten Mannschaften des Kreises gehört. Das bekamen in erster Linie der TSV Deizsau (6:2), die SG Eintracht Sirnau (6:0), der TSV Wernau (3:0), der TSV Denkendorf (3:2) und der TSV Köngen (2:1) zu spüren. Selbst in Unterzahl - infolge einer unberechtigten Zeitstrafe - versenkten die Jungs die Kugel im gegnerischen Tor. Das zeigt, wie engagiert hier zu Werke gegangen wurde.  Das zeigt aber auch, dass mit Plochingen zu rechnen ist, wenn es darum geht, die ersten Plätze im Endrundenturnier  zu vergeben.  Eine klasse Leistung des Teams, die nur noch durch den Einsatz der  Thekenteams getoppt wurde: Denn ohne die engagierten Eltern rund um die Kaffeemaschine wären viele gegnerische Spieler,  Eltern und Fans nicht nur erfolglos, sondern auch hungrig nach Hause gefahren. Zum Wohle des FV wurden auf dem Weg doch einige Brötchen,  LKWs und Maultaschen versenkt.

Auf dem Spielfeld im Einsatz: Yannic, Lukas (1), Ercem, Pascal, Jasper (1), Malte (1), Steven (5), Fabio (1),  Baran (5) und Emre (6).

E1 für die Zwischenrunde qualifiziert

Wer will noch mal, wer hat noch nicht? Zum Auftakt der wfv-Hallenkreismeisterschaften sorgte die E1 des FV Plochingen für einen munteren Torreigen. Aber beim Vorrundenturnier in Esslingen-Weil hatte das engagierte Team auch buchstäblich leichtes Spiel – besser gesagt leichte Spiele.  Mit einem Punkteverhältnis von 12:0 und 20:2 Toren sorgte es für klare Verhältnisse und hat sich so für die Zwischenrunde qualifiziert.  Der TSV Wäldenbronn-Esslingen (4:1), der Wernauer SF (7:0), der TSV Wernau (6:1) und der TSV Lichtenwald (3:0) blieben dabei leider auf der Strecke. Wobei man zu deren Ehrenrettung erwähnen muss, dass sie meist mit der zweiten Mannschaft angetreten sind.   Die Jungs aus Plochingen nutzen jedenfalls die Gelegenheit, mit kultiviertem Kombinationsspiel und fairem Teamgeist zu begeistern.  Es spielten Yannic (1), Lukas, Ercem (2), Pascal, Jasper (2), Steven (2), Fabio (5), Malte, Baran (3) und Emre (5).

E1 mit einem 4:4 gegen den TSV Köngen

Nach einer 3:0-Führung nur mit einem Unentschieden nach Hause zu fahren, das kommt schon mal vor, siehe VfB Stuttgart. Selbst die E1 des FV Plochingen ist vor einer derartigen Peinlichkeit nicht gefeit, wie das letzte Spiel beim TSV Köngen gezeigt hat. Der schnelle 3:0-Vorsprung sorgte für eine lähmende Überheblichkeit. Schon weil seitens der Trainer auch sehr risikofreudig und nachlässig eingewechselt und agiert wurde. Zur Pause stand es noch 4:1. In der zweiten Hälfte wurde dann der sicher geglaubte Sieg verspielt. Das Köngener Team war der Führung am Schluss sogar näher als die Jungs aus Plochingen.  Mehr Tore hatten sie eh geschossen, denn zwei der Plochinger Treffer resultierten aus Eigentoren der großzügigen Gastgeber. Am Ende stand ein eigentlich für beide Seiten glückliches 4:4.  Sei’s drum: Plochingen schließt durch dieses Unentschieden mit einem 2. Platz in der Esslinger Kreisstaffel 1 ab(siehe auch unter dem Reiter Spielergebnisse). Eine höchst respektable Leistung, auf die man durchaus aufbauen kann. Es spielten: Yannic, Ercem, Jasper, Pascal, Caner, Malte, Steven (1), Lukas, Fabio,  Emre, Baran (1).

E1 gewinnt 4:3 gegen TB Ruit am 23.10.2010

Dreimal ist die Plochinger E1 einem Rückstand hinterhergelaufen. Nur einmal ist sie in Führung gegangen – zum Leidwesen der engagierten Gäste. Denn am Schluss hat es zu einem etwas zähen 4:3-Sieg  gegen TB Ruit  gereicht.  Wohl weil das Plochinger Team noch mit den Folgen einer etwas längeren Geburtstagsparty zu kämpfen hatte. Stichwort Tiefschlaf im Strafraum. Da gab es schon mal bewundernde Blicke für die Schüsse der gegnerischen Stürmer. Umso höher ist dieser Sieg gegen eine der Spitzenmannschaften der Staffel 1 zu werten, die sogar das Glück hatte, dass ein regulärer Treffer des Plochinger Teams nicht zählte. Positiv ist vor allem, dass Pascal die Abwehr zunehmend stabilisierte und die Jungs in wachen Momenten immer wieder Anschauungsunterricht in Sachen Fußball boten. Es spielten: Lukas, Yannic, Pascal, Ercem, Matthias, Jasper (1),  Steven, Malte, Fabio, Baran (2) und Emre (1).

 

In Mannschaft 2 spielten: Lukas,  Jasper, Maya, Steven, Simon, Pascal und Fabio.

 

NEUER BERICHT FÜR ALLE ZOCKER; WER DAS LIESST HAT GEWONNEN! SCHREIBE INS GÄSTEBUCH "STANDBEIN UND BANANENFLANKE" !!!