Spielberichte C-Jugend PDF Drucken E-Mail

Spielberichte Kreisstaffel 1 2014

 

Spiel TV Nellingen gegen FV Plochingen 1:7

Zum Saisonauftakt haben die Plochinger Jungs sofort gezeigt, welches Ziel Sie im Auge haben:  die  Meisterschaft 2014 in der Kreissatffel 1! Von Anfang an war klar, wer hier das Sagen hatte. Die Plochinger C1 –Junioren hatten durch schönes Kombinationsspiel und starkes Pressing die Nellinger Jungs im Griff! Hin und wieder kamen die Nellinger Jungs durch lange Bälle bis zum 16 Meter-Raum, aber dann war Schluss. Allerdings fiel in der 2. Halbzeit durch Nachlässigkeit sowohl in der Abwehr, als auch im Mittelfeld das Gegentor, was aber nicht weiter schlimm für die Moral unserer Jungs war. Die Nellinger waren schlussendlich mit diesem Ergebnis gut bedient, da die Chancenverwertung und einige Lattentreffer eine 2-stellige Trefferquote vermieden hatte!

Fazit: Für das erste Punktspiel absolut zufriedenstellend und genug Potential noch einige Dinge zu verbessern. Jungs weiter so, wir wissen welches Ziel wir haben!

 

Spiel FV Plochingen gegen TB Ruit 5:5

Das zweite Spiel in dieser Saison  war leider nicht so erfolgreich wie erwartet.  Für den Gegner fühlte sich das Unentschieden wie ein Sieg an, für uns war es jedoch eine gefühlte Niederlage. Warum es zu solch einem Ergebnis überhaupt kommen konnte ist mit wenigen Worten erklärt: unkonzentriertes Spielen, eine gewisse Siegessicherheit und mangelndes Umsetzen dessen, was der Trainer gesagt hatte.  Dieses Spiel war wieder eine Lehrstunde, um auf den Boden der Tatsachen zurückzukommen. Wer seinen Gegner nicht ganz ernst nimmt muss mit so einem Ergebnis rechnen! Plochingen war  spielerisch immer einen Schritt voraus. Als jedoch in der 2. Halbzeit unser Innenverteidiger und Kapitän Pascal Klein ausfiel, wusste der Gegner das zu nutzen. Als der Trainer Steven Schötz vom offensiven Mittelfeld in die Abwehr umstellte, konnten die Gegner keine weiteren Treffer mehr erzielen und Plochingen spielte sich den Ausgleich verdient heraus. Nur der Abschlusspfiff rettete den Gegner vor einer Niederlage!

Fazit: Etwas mehr Power und Konzentration von Anfang an und Plochingen hätte hier als Sieger vom Platz gehen können. Also Jungs  - strengt euch an!  Es wird nichts verschenkt , und wer fleißig ist und kämpft, wird belohnt!

 

FV Plochingen – SV 1845 Esslingen: 4:2

Hoch motiviert ging man in das 3. Spiel gegen den SV 1845 Esslingen.  Einige Spieler waren wie so oft körperlich hoch überlegen, aber davon ließen wir uns nicht beeindrucken. Denn dass das nicht alles ist wurde bald klar. Unsere Jungs spielten von Anfang an hoch konzentriert und setzten das, was der Trainer verlangte, konsequent um. So stand es schon bald durch ein Tor von Baran 1:0 für uns. Das 2:0 ließ nicht lange auf sich warten und Eric konnte sich über sein erstes Tor beim FV Plochingen freuen! Die Abwehr stand gut und Rapha ließ nichts anbrennen – dennoch gelang Esslingen noch vor der Pause der Anschlusstreffer zum 2:1. Die Zuschauer wurden nervös, aber schon kurz nach Beginn der 2. Hälfte erhöhte Matthias mit einem Glanzschuss zum 3:1. Unsere Jungs spielten im Vergleich zum Gegner klasse zusammen. Jeder setzte sich voll ein und so kam es sogar 2x dazu, dass Ercem den Ball für Lukas auf der Torlinie rettete. Durch eine Unachtsamkeit gelang den Esslingern doch noch das 3:2, aber die Plochinger gaben nicht auf. Die Zuschauer wurden nervös, jede Minute schien wie eine Ewigkeit. Es wurde gekämpft bis zum Umfallen. Dieser Einsatz wurde schließlich durch das 4:2 von Steven belohnt und die Zuschauer atmeten auf. Bei diesem Endstand pfiff der Schiri endlich ab und so konnten die Plochinger bei diesem Spiel einen hochverdienten Heimsieg einfahren.

 

SG Eintracht Sirnau gegen FV Plochingen 1:8

 

Da der für dieses Spiel eingeteilte Schiedsrichter nicht eingetroffen war, leitete der Jugendleiter der SG Eintracht Sirnau die Partie, allerdings nur 11 Minuten. Denn dann kam er doch noch, der für dieses Spiel offiziell eingeteilte Schiri. Er annullierte die Partie und  somit auch die 1:0 - Führung unserer Jungs und pfiff erneut an. Unsere Jungs nahmen es ziemlich gelassen und erzielten erneut in kürzester Zeit das 1:0 und gingen somit ein zweites Mal in Führung. Danach kam die Plochinger „Torfabrik“ so richtig in Schwung und man erzielte bis zur Halbzeit 4 weitere Tore. Aber damit nicht genug - bis zum Schlusspfiff ging es munter weiter, man erspielte sich viele Torchancen und am Ende einen 8:1 Sieg für die Plochinger Mannschaft. Der Fv Plochingen war von Anfang an spielerisch weitaus überlegen. Sirnau hatte Mühe Plochingen vom eigenen Kasten fern zu halten. Durch lange Bälle versuchte der Gegner immer wieder vor das Tor der Plochinger Jungs zum kommen, aber an der Plochinger Abwehr um Torwart Lukas und der Verteidigung  mit Ercem, Batu, Scally und Rapha  kamen sie nicht vorbei…na ja…mit einer Ausnahme, dem Gegentor. Gegen Ende der Partie waren die Sirinauer Spieler teilweise so frustriert, dass es zu vermehrten Fouls kam und der Schiedsrichter, der seine Sache wirklich gut machte, dann das eine oder andere Mal auch die gelbe Karte zeigen musste.

 

Fazit: Die Plochinger C1 - Junioren zeigten einmal mehr, dass man auch gegen einen frustrierten Gegner Fussball spielen kann. Und: Sie zeigten auch wie man auftreten muss.  So ließen sie sich vom Gegner weder durch Fouls noch durch Beleidigungen provozieren und machten ganz einfach ihr Ding. Das zeichnet eine Mannschaft  aus, die Spaß am Fußball hat. Da können Trainer und Fans durchaus stolz sein!Hervorzuheben ist dieses Mal unser Stürmer Memiscan, der einmal mehr zeigte, was er so drauf hat! Und zu guter Letzt Baran, der mit seinem Freistoß-Tor dem Ganzen noch ein Sahnehäubchen aufsetze!  Eine geschlossene Mannschaftsleistung - ein klasse Team! Weiter so, der nächste Gegner kann kommen, wir freuen uns drauf!

 

C1 Junioren nehmen an einem internationalen Turnier in Rovereto (Italien) teil

Was im Sommer 2013 als vage Idee begonnen hatte, wurde am 18. April 2014 Realität: die C1-Junioren des FV Plochingen nahmen an einem internationalen U15-Turnier in Rovereto (Italien) teil.  Über Monate hatte man geplant, sich vorbereitet und für die Reisekasse gearbeitet. Durch einen Kuchenverkauf beim Hornbach 2013 und einen Waffelverkauf beim Plochinger Frühling im April 2014 konnte sich jeder Teilnehmer seinen Zuschuss selbst mitgestalten. Auch vom FV Plochingen gab es für jeden Spieler noch einen Bonus. So fuhren am 18. April frühmorgens 14 Spieler und 3 männliche erwachsene Begleiter Richtung Süden – auch wenn das Wetter nicht wirklich südlich war! Regen, Regen, Regen bis Rovereto, so dass auch dort die grandiose Eröffnungsfeier fast ins Wasser fiel. 2500 Teilnehmer aus 17 Ländern nahmen an diesem Turnier teil – ein für alle beeindruckendes Erlebnis. Zur Eröffnung erklang die über 22.000 kg schwere Glocke der „citta della pace“ – sie läutet jeden Abend um 21.30 Uhr und bei besonderen Anlässen. Die Unterkunft im „Ostello di Rovereto“ hätte nicht besser sein können – mitten im Herzen der Altstadt, alles zu Fuß zu erreichen. Am Samstag wurden 2 Spiele gespielt, die unsre Jungs leider gegen wieder einmal körperlich überlegene Gegner verloren. Der Frust saß tief, aber nach einer Pizza und einem leckeren Eisbecher beim „Stamm-Italiener“ sah die Welt schon wieder besser aus. Gott-sei-Dank wurde das Wetter auch etwas besser, auch wenn es nicht wirklich italienische Verhältnisse waren.  Auch die hervorragende Betreuung durch Mafalda Gordani, einer jungen hübschen und sprachgewandten Italienerin, ließ so manches vergessen und am Sonntag konnten die Jungs Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung sogar noch  1 Spiel gewinnen. Auch die mitgereisten Männer gaben ihr Bestes, um die Jungs anzufeuern und zu motivieren. Am Sonntag Abend gab es zum Abschluss nach der Siegerehrung ein fulminantes Feuerwerk, das alle begeisterte. Die letzte Nacht wurde lang und so krochen am Montag müde Jungs aus ihren Zimmern. Nach Zimmerapell und Frühstück hieß es schon wieder Abschied nehmen. Leider  regnete es in Strömen, so dass die Bootsfahrt nach Limone ausfallen musste. So wurden die Fahrzeuge wieder gepackt und los ging es Richtung Germania – voller Erlebnisse und Eindrücke von 4 Tagen internationalem Turnierflair. Das abschließende Abendessen im heimatlichen McDonalds durfte natürlich nicht fehlen!

Fazit: es war nicht das letzte Mal, dass die Jungs so etwas unternommen haben. Vielleicht können sie im nächsten Jahr bei einem U15-Turnier besser mithalten, denn der Altersunterschied war schon teilweise enorm. Betreuer und Spieler waren sich einig: ciao Italia  - a presto!

 

Spiel FV Plochingen gegen TSV Köngen 1:3

Das Spiel gegen den TSV Köngen glich in vielen Teilen dem Spiel des FC Bayern gegen Real Madrid - eine Mannschaft spielt, während die andere gut verteidigt und durch geschickte Konter die Tore erzielt. So erspielten sich die Jungs vom FV Plochingen zahlreiche Chancen  – aber es mangelte an der Durchschlagskraft und es fehlte insgesamt einfach auch das nötige Quäntchen Glück. Das hatte man nur kurz vor der Halbzeit, als die Plochinger Jungs einen Elfmeter bekamen, der dann auch ohne großes „Trara“ eingenetzt wurde!

Die Jungs vom FV Plochingen spielten bis zur letzten Minute konsequent und sauber das Spiel herunter, wurden dafür aber leider nicht belohnt und man stand am Ende leider ohne Punkte da. Plochingen machte das Spiel, obwohl an diesem Tag 4 Stammspieler zum Teil durch Spieler aus der C2 ersetzt werden mussten. Vielen dank nochmal an die Jungs für Ihren tollen Einsatz und Ihre Unterstützung, allen voran Alihan Krimizgül, unserem Ersatz Keeper!

Fazit: Mit ein bisschen mehr Zug zum Tor und mit einer kompletten Stammmannschaft hätte das Spiel vielleicht auch zu Gunsten der Plochinger Jungs ausgehen können, aber was nicht ist kann ja noch werden. Man trifft sich immer zweimal und die Rückrunde ruft, Jungs!  Es wird  Zeit wieder zu punkten und weiter an sich zu arbeiten, um am Schluss auch gegen Köngen einen Sieg mitnehmen  zu können! Also, wie schon gesagt:  weiter hart trainieren und aus Fehlern lernen, dann werdet ihr auch wieder belohnt.

 

Spiel FV Plochingen -  TV Nellingen 9:1

So sehen Sieger aus – strahlender Sonnenschein und strahlende  Gesichter nach einem überzeugenden 9:1 Sieg unserer Jungs gegen den TV Nellingen. Plochingen bestimmte von Anfang an die Partie und erspielte sich zahlreiche Chancen. Die Mannschaft kombinierte fast nach Belieben und hatte den Gegner eigentlich im Griff, allerdings gelang zunächst nur 1 Treffer und so kam es wie es im Fußball eben so oft passiert,  die Gäste machten mit ihrer bis dahin einzigen Chance den Ausgleich. Doch unsere Jungs ließen sich durch den Gegentreffer nicht beirren und erspielten sich weitere Torchancen.  Die nächsten Treffer ließen nicht lange auf sich warten. Der FVP legte nach und führte zur Halbzeit hochverdient mit 3:1 Toren. Nach dem Wechsel das gleiche Bild, Plochingen dominierte das Spiel und erspielte sich viele weitere Gelegenheiten. Raphael  bot dabei sowohl in der Abwehr, als auch auf der 6- er Position eine hervorragende Leistung und leitete nach Balleroberung immer wieder gefährliche Angriffe ein.  Es folgten weitere Treffer, wie der wunderschöne Heber von Baran. Aber auch Fabio und Malte trafen endlich ins Schwarze und feierten ihre Tore mit ihren ganz persönlichen Jubelposen.  Die Partie endete schließlich mit  9:1 und Trainer und Zuschauer durften an diesem Tag absolut zufrieden sein.

Fazit:  Kompliment an die Jungs ! In dieser Mannschaft steckt Potenzial und sie hat heute spielerisch und läuferisch überzeugt. Mit dieser Leistung  führt  die Meisterschaft 2014 in der Kreisstaffel 1  nur über den FV Plochingen.

 

Spiel TB Ruit - FV Plochingen gegen 7:0

Es war lange unklar, ob dem FV Plochingen für dieses Spiel überhaupt 11 Spieler zur Verfügung  stehen würden und man dachte schon daran, das Spiel wegen Personalmangel abzusagen. Was wäre passiert? Man hätte 3 Punkte verloren und das Spiel wäre mit 3:0 gegen den FVP gewertet worden. Was ist tatsächlich passiert? Man hat 3 Punkte verloren und 7 Treffer hinnehmen müssen!  Dabei konnten  die Jungs in den ersten 10 Minuten das Spiel durchaus noch offen gestalten. Man erspielte sich sogar die eine oder andere Torchance. Doch mit zunehmender Spieldauer machte sich dann doch das Fehlen wichtiger Spieler bemerkbar. Zudem trat die TB Ruit an diesem Tag mit verstärkter Mannschaft an und erspielte sich so Chance um Chance und wir hatten noch Glück, dass sie ihre Möglichkeiten nicht alle verwerteten.  Selbst einen Strafstoß ließen die Ruiter liegen,  und die mitgereisten Fans hofften nach dem 3:0 zur Pause noch auf die Wende.  Aber die Ruiter waren an diesem Tag einfach zu überlegen und ließen gar nichts mehr anbrennen. Unser Team  musste dann sogar noch weitere 4 Treffer hinnehmen und war damit noch gut bedient.

Fazit:  Wir gratulieren dem TB Ruit zu diesem hochverdienten Sieg! Wir blicken nach vorne und geben nicht auf, denn wir wissen, was wir drauf haben. Beim 5:5 Hinspiel standen uns alle Spieler zur Verfügung und wir waren das bessere Team. Also Jungs, Kopf nicht hängen lassen, weiter an euch glauben und weiter hart arbeiten.

 

SV 1845 Esslingen - FV Plochingen  4:3

Was in einem Fußball-Spiel so alles passieren kann, konnte man an diesem Tag live miterleben. Unsere Jungs wussten genau, was sie hier erwarten würde. Ein ganz unangenehmer Gegner, der besonders bei seinen Heimspielen in der Pliensauvorstadt schwer zu besiegen ist, weil die Mannschaft der SV 1845 Esslingen sehr kampfbetont und teilweise sehr aggressiv zu Werke geht.  Der FV Plochingen  versuchte mit spielerischen Mitteln dagegen zu halten, was zu Beginn der Partie überhaupt nicht gelang. Unsere Jungs versuchten das Spiel in der eigenen Hälfte aufzubauen, was nicht funktio0nierte, weil die Pässe oft zu schlampig gespielt wurden. Die Esslinger nutzten das aus und fanden immer wieder Lücken in der Plochinger Abwehr. Der Führungstreffer der Esslinger ließ folglich nicht lange auf sich warten und der FV fand keine Mittel gegen diesen kampfstarken Gegner.  Bei einer Rettungstat verletzte sich dann auch noch unser Torwart Lukas. Er konnte leider nicht mehr weiterspielen und so musste Baran das Tor hüten. Auch das nutzten die Esslinger aus und legten zwei weitere Treffer nach. Wer nun geglaubt hatte, das Spiel wäre nach dem 3:0 Rückstand gelaufen, wurde eines Besseren belehrt. Unser Team ließ sich nicht unterkriegen und erkämpfte sich zurück in die Partie. Kurz vor Halbzeit gelangen die Anschlusstreffer zum 3:1 und 3:2. Der FV war zurück im Spiel und hatte Chancen zum Ausgleich, aber die SV 1845 machte das 4:2. Aber auch das war noch immer nicht die Entscheidung, denn Plochingen verkürzte noch vor der Halbzeit auf 3:4. In der 2. Hälfte hatte Plochingen Chancen genug, das Spiel noch für sich zu entscheiden, aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Einmal Pfosten und einmal Latte, dann wieder ein Esslinger Abwehrspieler dazwischen. Es sollten einfach keine Tore mehr fallen. Dafür wurde das Spiel nun noch  ruppiger und der Schiedsrichter bekam immer mehr zu tun.  Nach einem Zweikampf kam es zu einer unschönen Szene zweier Spieler und der Schiri konnte den Esslinger gerade noch von einer Tätigkeit abhalten. Er stellte die beiden "Streithähne" mit einer Zeitstrafe vom Platz. Der Esslinger Spieler ließ es sich beim Verlassen des Spielfeldes nicht nehmen, mit unsportlichen Gesten auch das Plochinger Publikum zu provozieren. Schade, dass es im Fußball immer wieder zu solchen Szenen kommen muss.  Die SV 1845 verteidigte ihre 4:3 Führung bis zum Schluss und wir mussten leider mit leeren Händen die Heimreise antreten.

 

FV Plochingen gegen SG Eintracht Sirnau  9:1

 

Nach der unglücklichen Niederlage vom vergangenen Wochenende, als man 3:4 bei 1845 Esslingen

verlor, kam mit der SG Eintracht Sirnau ein „Aufbaugegner“ gerade recht. Das Hinspiel konnte schon mit 8:1 gewonnen werden und so ging man mit geschwellter Brust in dieses letzte Heimspiel. Die Plochinger „Torfabrik“ kam recht schnell in Schwung, was auch daran lag, dass

der Gegner nur mit 10 Mann antreten konnte und ein Feldspieler das Tor der SG Eintracht hüten musste.  Plochingen kontrollierte von Anfang an die Partie und der Trainer nutzte diese Überlegenheit, um taktische Umstellungen innerhalb der Mannschaft zu testen. Im Tor stand nach langer Zeit mal wieder unser Jasper. Er ging sehr motiviert ins Spiel konnte sich aber leider nicht auszeichnen, weil die neu formierte Abwehr mit Steven und Ercem in der Innenverteidigung so gut stand, dass es für die Sirnauer einfach kein Durchkommen gab.  Zur Pause stand es bereits 4:0. In der zweiten Hälfte beschränkte sich Sirnau nur noch aufs Verteidigen und hatte mit zunehmender Spieldauer immer mehr Mühe Plochingen vom eigenen Kasten fern zu halten. Die Tore fielen wie am Fliessband und am Ende stand es 9:1. Die Gäste hatten im ganzen Spiel nur 2 Chancen und nutzen eine davon zum Ehrentreffer.

Fazit:  Die Plochinger C1-Junioren zeigten bei ihrem letzten Heimspiel, dass sie Fußball spielen können. Der Gegner war einfach überfordert. Eines der Highlights war zweifelsohne das Freistoss-Tor von Matthias, der zum Freistoss eingewechselt wurde und mit seinem ersten Ballkontakt dann auch gleich ein Tor erzielte. Leider haben wir in dieser Runde zu viele Punkte unnötig liegen lassen, und so haben wir am letzten Spieltag keine Chance mehr die Tabellespitze zu übernehmen. Trotzdem wollen wir nochmals angreifen und im Spiel beim Spitzenreiter in Köngen die Punkte mit nach Plochingen nehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

FC Esslingen 1  gegen den FV Plochingen -  5:2

Kreisstaffel, Leistungsstaffel , Relegation?  Alles war noch möglich, denn bei einem Sieg beim FC Esslingen hätten unsere Jungs sogar noch die Möglichkeit gehabt über die Relegation in die Leistungsstaffel aufzusteigen. Wer hätte das vor der Saison schon gedacht? Dass es am Schluss nicht mehr ganz reichte lag einfach auch daran, dass Gegner wie Denkendorf und eben auch der FC Esslingen körperlich überlegen waren. Trotzdem muss man den Jungs ein Kompliment

aussprechen. Sie haben immer alles gegeben und aufopferungsvoll gekämpft.  Zum Spiel:

Die Esslinger fanden besser ins Spiel und trafen bereits nach wenigen Minuten zum 1:0. Alle waren sich einig: es war ein Abseitstor.  Dieser Schock musste erst einmal verdaut werden. Die Mannschaft wirkte verunsichert, der FC Esslingen erspielte sich weitere klare Torchancen und  der FVP kam kaum aus der eigenen Hälfte heraus. Folgerichtig fiel dann auch das 2:0 und man musste das Schlimmste befürchten. Aber die Jungs kämpften weiter und kamen nochmals heran. Sie  erzielten den viel umjubelten Anschlusstreffer zum 2:1 noch vor der Halbzeit. Die mitgereisten Plochinger Fans gaben alles und feuerten ihr Team lautstark an. In Hälfte 2 ein Spiegelbild der ersten Hälfte. Der FC Esslingen drängte weiter, vergab aber Großchancen leichtfertig.  Die Plochinger Trainer, Spieler und Fans hofften auf ein Plochinger Wunder, doch der Gegner machte mit dem 3:1 alles klar. Es folgten noch der vierte und fünfte Treffer.  Einen der wenigen Entlastungsangriffe verwerteten die Plochinger sehenswert zum 5:2 Endstand.

Fazit: in einer sehr schwierigen Gruppe hielten unsere Jungs spielerisch sehr gut mit, hatten

aber aufgrund ihrer körperlichen Unterlegenheit in den entscheidenden Spielen das Nachsehen. Dass man dennoch bis zum letzten Spieltag vorne mitmischen konnte verdient Respekt – den Spielern und Trainern gegenüber.

Es spielten: Lukas, Memiscan, Emre, Ercem, Baran, Steven, Dennis, Alexander, Raphael, Pascal, Eric, Matthias, Fabio, Albion, Tim, Jasper.

wfv Hallemeisterschaft 2013/2014 Vorrunde

Schon am nächsten Tag ging es bei der  diesjährigen Vorrunde zur wfv-Hallenmeisterschaft um die weitere Qualifikation. Beide Mannschaften behaupteten sich und zogen in die Zwischenrunde ein. Gratulation!

 

FV Plochingen 1 gegen den TSV Denkendorf 2:5

Alle waren gespannt: Wie werden sich unsere Jungs gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Denkendorf schlagen? Die Vorzeichen standen nicht gut, denn mit Rapha und Scally mussten gleich zwei Leistungsträger krankheitsbedingt leider passen. Die komplette Abwehr musste umgestellt werden. Entsprechend verunsichert agierte der FVP in der Anfangsviertelstunde gegen einen starken Gegner, der es verstand seine körperliche Überlegenheit gekonnt einzusetzen. Die ersten Gelegenheiten ließ Denkendorf noch liegen, auch weil Lukas glänzend parieren konnte. Doch der Druck wurde immer größer und so musste Plochingen noch in der 1. Hälfte 4 Treffer hinnehmen. 0:4 zur Halbzeit? Wer nun glaubte, unsere Jungs würden nun völlig einbrechen, sah sich getäuscht. Der Gastgeber kam mit neuem Schwung aus der Kabine und erspielte und erkämpfte sich zahlreiche Torchancen. Aufgrund dieser Leistungssteigerung gelang den Plochingern völlig verdient dann der Anschlusstreffer zum 1:4. Jetzt zeigten die Jungs, zu was sie fähig sind und verkürzten auf 2:4. Der FV war wieder im Spiel, Denkendorf reagierte nervös, schließlich hatten sie zu diesem Zeitpunkt der 2. Hälfte keine einzige Torchance erspielt. Unsere Jungs  hingegen drängten weiter, doch das 3:4 sollte einfach nicht fallen. Statt Tore gab es zwei weitere Verletzte auf Plochinger Seite zu vermelden. Und Denkendorf? Die Gäste erspielten sich sogar noch 2 Chancen, und erzielten schließlich noch das 5:2.

Fazit: An einem „Sahnetag“ und in Bestbesetzung können wir jeden schlagen. An Tagen wie diesen müssen wir leider als Verlierer vom Platz gehen.  Die Ausfälle von Scally und Rapha konnten nicht kompensiert werden. Aber die Jungs zeigten Charakter,  gaben niemals auf und  haben sich in der 2. Hälfte auf beeindruckende Art und Weise zurückgemeldet.

Es spielten: Lukas, Matthias, Steven, Emre, Ercem, Baran, Tim, Fabio, Malte, Dennis, Albion, Pascal, Alex, Memiscan,

 

FV Plochingen -  TSV Köngen  6:1

Alle waren sich einig: Es war eine überragende Leistung unserer Jungs. Jeder hat diszipliniert gespielt und die Anweisung des Trainers, von Anfang an konzentriert zur Sache zur gehen, dieses Mal voll umgesetzt. Von der ersten Minute an ging es nach vorne und die Führung ließ nicht lange auf sich warten. Bereits nach 2 Minuten vollendete Memiscan einen sehenswerten Spielzug souverän zum 1:0.  Und es ging weiter Richtung Köngener Tor. Die gesamte Mannschaft leistete dabei sehr gute Laufarbeit und zeigte sich  verstärkt im Aufbauspiel. In der Spieleröffnung konnte man dadurch  immer wieder tolle Pässe in die Tiefe spielen und war so immer brandgefährlich.  Die Plochinger spielten überlegen und führten bis zur Mitte der 1. Halbzeit nach einem weiteren Treffer von Memiscan und einem Tor von Baran bereits mit 3:0, ehe man nach einem Konter der Gäste durch ein abgefälschten Schuss den Anschlusstreffer hinnehmen musste. Mit einem verdienten 3:1 ging es in die Halbzeitpause. Aufgrund der starken 1. Hälfte ging man mit viel Zuversicht in die 2. Hälfte. Die gesamte Abwehr stand weiter sicher. Wurde es dennoch einmal brenzlig, war Torhüter Lukas zur Stelle.  Plochingen dominierte und erspielte sich weitere Torchancen. Folgerichtig fielen die Treffer zum 4,5 und 6:1 durch Memiscan, Baran und Steven. Gegen Ende der Partie war man dem Gegner nicht nur spielerisch, sondern auch konditionell überlegen und feierte somit einen auch in dieser Höhe hochverdienten Heimsieg.

Fazit: Skeptiker, die befürchteten, dass es unsere C-Junioren aufgrund der körperlichen Unterlegenheit schwer haben würden in dieser Gruppe zu bestehen, wurden eines besseren belehrt. Mit dieser Leistung brauchen wir keinen Gegner in der Gruppe fürchten. Wenn es uns gelingt diese Leistung auch in den beiden letzten Spielen abzurufen, ist alles möglich. Das ganze Team bot eine klasse Leistung. Dennoch sollte man dieses Mal die Leistung von Ercem hervorheben.  Er gab keinen Ball verloren, spielte antizipiert und zweikampfstark und blieb dabei stets vorbildlich fair.

Es spielten: Lukas, Ercem, Emre, Fabio, Steven, Tim, Rapha, Dennis, Memiscan, Baran, Scally, Albion, Jasper, Matthias, Alex.

 

TSV Baltmannsweiler gegen den FV Plochingen 1:7

Schon nach kurzer Zeit war klar, wer heute das Sagen hat. Die C1-Junioren des FV Plochingen waren von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft! In der ersten Halbzeit wurde jedoch zu wenig Fußball gespielt - zum Glück für den TSV Baltmannsweiler, der so  hin und wieder zu kleinen Chancen eingeladen wurde. Eine davon führte dann auch zum einzigen Gegentor. Dennoch ging es mit einem klaren 3:1 für Plochingen in die Halbzeitpause. Aus der Kabine kehrte dann eine komplett andere Mannschaft auf den Platz zurück. Plötzlich wurde richtig schöner  Fußball gespielt. Es wurde kombiniert und der Druck auf den Gegner und den Ball stark erhöht.  Die Spieler des TSV Baltmannsweiler hatten keine Chance mehr und ihre liebe Mühe und Not, den Ball überhaupt aus deren eigenen Hälfte zu bekommen. Die FV- Abwehr hatte den Gegner fest im Griff und lies keine nennenswerte Abschlussmöglichkeit  mehr zu. Folgerichtig fielen  4 weitere, verdiente Tore für Plochingen. Somit endete die Partie mit einem auch in dieser Höhe verdienten 1:7 Auswärtssieg für unseren FVP!

Fazit: Würden die Plochinger Jungs von Anfang an Fußball spielen und nicht immer in der ersten Halbzeit so zurückhaltend agieren, würden einige Spiele für Plochingen eindeutiger und klarer ausgehen. Jungs, gebt von Anfang an Gas, spielt so Fußball wie Ihr es könnt und gelernt habt und der Gegner kann sich warm anziehen. Ihr habt das Zeug und die Qualität dazu.

Es spielten: Lukas, Memiscan (3), Emre(2), Steven, Dennis, Alexander, Raphael, Pascal, Matthias, Ersin, Malte(1), Batuhan, Eric, Albion(1), Baran.

 

FV Plochingen gegen TSV Deizisau – 3:1

Mit dem TSV Deizisau trafen wir auf einen Gegner, der gegen den haushohen Favoriten dieser Gruppe, den FC Esslingen, nur mit 0:1 verlor.

Dementsprechend selbstbewusst traten die Deizisauer auf und überließen unseren Jungs kaum Raum. Die entscheidenden Zweikämpfe konnten wir nicht gewinnen und so erarbeitete sich der TSV Deizisau Chance um Chance. Unsere Jungs kämpften und versuchten dagegen zu halten, mussten aber innerhalb von 20 Minuten 2 Treffer hinnehmen. Als dann noch das 3:0 fiel musste man mit dem Schlimmsten rechnen, denn einigen Jungs war der Frust anzumerken. Doch die Jungs gaben nicht auf und erspielten sich die ersten Torchancen in diesem Spiel. Kurz vor der Halbzeit gelang Batuhan dann endlich der vielumjubelte Anschlusstreffer. Die 2. Halbzeit konnte man offen gestalten. Der FV Plochingen erspielte sich mehrere Chancen, aber weitere Treffer gelangen jedoch nicht mehr. Für die kommenden Aufgaben sollte man an die Leistung der 2. Hälfte anknüpfen. Wenn uns dann auch wieder alle Spieler aus dem Kader zur Verfügung stehen, werden wir mit Sicherheit in dieser sehr schwierigen Gruppe vorne mitmischen können.

Es spielten: Lukas, Malte, Fabio, Tim, Rapha, Scally, Matthias, Steven, Jasper, Emre, Dennis, Ersin, Albion, Alex, Batuhan

 

TSV Wendlingen gegen den FV Plochingen -  1:3

Wieder einmal wurde der Gegner nicht so ganz ernst genommen,  schließlich hatte der TSV Wendlingen zuvor gegen den FC Esslingen 1:11 verloren. Immer wieder kamen die Wendlinger gefährlich vor das Tor und setzten die Plochinger ohne viel Mühe unter Druck. Nach etwa 20 Minuten hatten sich die Plochinger ein wenig gefangen und wurden zunehmend gefährlicher. Memiscan wurde eingewechselt und zeigte, was man so im Sturm alles machen konnte. Einmal mehr spielte er den Gegner schwindelig, was den Plochinger Jungs den Impuls gab, den Sie benötigten, damit endlich Fußball gespielt wurde. Noch kurz vor der Halbzeit fiel endlich das ersehnte und verdiente 1:0 für das Plochinger Team. Erst nach der Halbzeit konnte Plochingen sein schnelles Passspiel auf dem Platz umsetzen und spielte den Gegner immer mehr in die eigene Hälfte.  Man setzte den Gegner weiter unter Druck, was schließlich die Treffer 2 und 3  für das Plochinger Team zur Folge hatte.

Die Gangart des Gegners nahm zunehmend an Härte zu, der Schiri hatte hier alle Mühe die Ruhe und Ordnung in beiden Mannschaften zu halten. Beide Teams kassierten jeweils 2 gelbe Karten.  Ein Plochinger Mittelfeldspieler bekam zusätzlich noch eine gelb/rote Karte, die schließlich dazu führte, dass man das 1:3 hinnehmen musste.   Traurig, denn der Gegner hatte ansonsten keine nennenswerte Chance!

Fazit: Würden sich einige Spieler mehr um das Spiel kümmern, als um die Entscheidungen der Schiedsrichter, würde man mit Sicherheit mehr mögliche Chancen erspielen und am Schluss souveräner gewinnen. Wie sagte doch schon immer unser Trainer Reinald :“ Kläpple halten und Tore schießen!“ In diesem Sinne Jungs: es ist noch viel Luft nach oben.  Packen wir es an!

Es spielten: Yannic, Steven, Memiscan, Malte, Emre, Eric, Fabio, Scally, Ercem, Emre, Albion, Raphael, Tim, Dennis, Alexander.

 

FV Plochingen gegen den ASV Aichwald 4:4

Unsere Jungs zeigten in ihrem ersten Spiel der C-Junioren Quali-Leistungsstaffel 1 eine ansprechende Leistung gegen einen Gegner aus Aichwald, dessen Team zum größten Teil aus dem Jahrgang 1999 bestand. Unsere 2000 - er Jungs

waren körperlich zwar unterlegen, konnten aber spielerisch und kämpferisch überzeugen und so entwickelte sich eine offene Partie mit vielen Toren - ein Fußballspiel so ganz nach dem Geschmack der Zuschauer. Plochingen versuchte immer wieder mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen und wurde belohnt. Baran erzielte per  Kopfstoß das 1:0 - ein herrlich heraus gespielter Treffer. Die Aichwalder reagierten aggressiv und waren besonders  über die Außenbahnen und durch Schüsse aus der 2. Reihe stets gefährlich. Plochingen versuchte dagegen zu halten musste aber dennoch den Ausgleich hinnehmen. Beide Mannschaften wollten den Sieg und spielten weiter mit offenem Visier. Zur Halbzeit stand es 2:2. Auch in der 2. Halbzeit sahen die Zuschauer reihenweise gute Kombinationen mit Chancen auf beiden Seiten.  Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und die Partie wurde zunehmend ruppiger. Dass es in der C-Jugend härter zur Sache geht musste unser wie immer unermüdlich kämpfender  Ercem am eigenen Leib erfahren. Nach einem Foul eines Aichwalder Spielers, musste er vom Platz getragen werden und konnte leider nicht mehr weiterspielen. Zu diesem Zeitpunkt lag man mit 3:4 zurück, doch unsere Jungs gaben nie auf und drängten auf das 4:4.Mit Moral und dem notwendigen Glück des Tüchtigen fiel dann doch noch der vielumjubelte Ausgleichstreffer. Ein kurioser Treffer durch Jasper, der den Ball zunächst mit dem Knie an die Latte und anschließend mit dem Schienbein - über den Pfosten-  ins Tor lenkte. Es war ein unterhaltsames Fußballspiel, das alles bot und letztendlich mit einem gerechten 4:4 endete.

Es spielten: Lukas, Steven, Ercem, Emre, Fabio, Tim, Memiscan, Rapha, Jasper, Dennis, Eric, Baran, Matthias, Albion